„LIEBESBAND AUS ELFENHAND.“
KOMÖDIE
„Ein Sommernachtstraum“

LIEBESBAND AUS ELFENHAND

Es waren einmal im alten Athen zwei Verliebte, die nicht heiraten dürften, Hermia und Lysander. Hermias Vater will sie mit dem reichen Demetrius verheiraten. Hermias beste Freundin Helene liebt Demetrius, aber er hat nur Augen für Hermia. Als der Fürst von Athen sein Urteil gegen das Liebespaar fällt, entscheiden sich Hermia und Lysander, aus der Stadt zu fliehen und sich heimlich nachts im Wald zu treffen. In dem Wald treffen sich Hermia, Lysander, Helene und Demetrius aufeinander. Sechs Handwerker, die ein Theaterstück für die bevorstehende Fürstenhochzeit wollen im Wald proben wollen. Was die Menschen nicht wissen, im Wald herrscht Streit zwischen dem Herrn des Waldes Oberon und seiner Frau Titania. Elfenkönig und Elfenkönigin sprechen nicht mehr miteinander. Oberon überlegt sich eine List, um Titania zur Aufgabe zu bewegen. Seine rechte Hand, der Kobold Puck, hilft dabei und nimmt seinen Auftrag mehr als genau…Es kommt anders als erwartet, und es gibt ein grosses Durcheinander…Werden Menschen und Elfen den Weg aus dem Streit finden?

Interpretation

Zwei Verliebten, einer Tochter aus gutem Hause und einem armen Dichter, der ihr romantische Verse schreibt und sie mit Rosen erfreut, droht lebenslange Trennung; vielleicht sogar die Todesstrafe. Hermias und Lysanders Standesunterschiede sind in den Augen des Vaters und des Gesetzes zu groß; ihre Liebe scheint ohne Zukunft verblühen zu müssen. Lysanders „brotlose“ Dichterkunst, die Frau und Familie wohl nicht versorgen kann, kann sich nicht mit Demetrius Reichtümern, seinem stattlichen Aussehen und seinem öffentlichen Image messen. Bescheidenheit und wahre Liebe wiegen in diesem Kontext wohl weniger als Geld und scheinbare Akzeptanz.

Die Flucht der zwei Verliebten führt sie in den verzauberten Wald bei Athen, wo das Elfenkönigreich, für Menschenaugen unsichtbar, lebt. Der Streit unter den Elfen um den Zankapfel „Lieblingskind“, vor allem der Anspruch auf den Besitz des hübschen Jungen, spiegelt den Menschenstreit um den Zankapfel „Lieblingsbraut“ wider, vor allem den Anspruch auf die Verfügungsgewalt über das Schicksal des hübschen Mädchens und die unbedingte Einhaltung der Gesetze.

Der Streit beider Welten verblendet, lenkt ab und er scheint kein Ende zu finden. Friedliebende Menschen und Elfen gehen dem Streit ihrer Welt aus dem Weg, sofern sie nicht direkt in ihm verwickelt sind. Die verfahrene Situation wird mit Zauberkraft gelenkt und droht zu entgleisen, weil der Spässe treibende Lieblingskobold Puck im Auftrag des Elfenkönigs Oberon Liebende, Gefühle und theaterprobende Handwerker augenzwinkernd durcheinandermischt. Aus der grenzüberschreitenden Einmischung Pucks in das Geschehen entstehen tragikomische Situationen. 

Leser sind gleich Zuschauer des Bilderbuchs, das wie eine  Theaterbühne illustriert ist; sie erleben zeitliche Übergänge, nehmen die kleinsten Details wahr und können als einzige die unsichtbaren Elfen sehen. Der marionettenspielende Amor und das Kobold-Helferlein „kleiner Teufel“ machen das bunte Treiben zu einem Fest für die Sinne.

Die ordnende Hand des Elfenkönigs gleicht später wieder aus; Menschenwelt und Elfenwelt sind am Ende wieder in Ordnung, tanzen und freuen sich, sind wieder einig und glücklich vereint. Ende gut, alles Gut. Was würde bloß ohne diese ordnende, zauberbewirkende, elfenhafte Über-Macht geschehen?

Barbara Kindermann erzählt William Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ für die Reihe „Weltliteratur für Kinder“ nach und Almud Kunert illustriert Traumbilder; ein Buch nicht nur für Kinder.

Buecher-Logbuch-Fazit

Das bunte Treiben bei Tag und bei Mondlicht vor den Toren des alten Athen erzählt Barbara Kindermann wie ein Märchen nach. Vielleser ab 7 Jahre, Wenigleser zwischen 10 und 12, Eltern, Großeltern, Familien, Reisende nach Athen werden den schön illustrierten hochwertigen Klassiker lieben. Ein Sommernachtstraum ist die hervorragende Geschenkidee für Sammler und Theaterliebhaber; denn das Buch lässt sich ähnlich einer Theaterbühne umkleiden.©Buecher-Logbuch

Bibliographie

Ein Sommernachtstraum, nach William Shakespeare, llustrationen: Almud Kunert, Textbearbeitung: Barbara Kindermann, Kindermann Verlag Berlin 2005, Alle Rechte vorbehalten, 5. Auflage 2010, Altersempfehlung: ab 7 Jahre, ISBN: 978-3-934029-14-9, €15,50

 

Buch trifft Schauplatz.
KOPER

Das erste Staatsoberhaupt Griechenlands nach dem griechischen Unabhängigkeitskrieg vom Osmanischen Reich Graf Ioannis Antonios Kapodistrias stammte väterlicherseits aus der heute slowenischen Hafenstadt Koper – in italienisch Capo d´ Istria. Die Familie verließ Capo d´ Istria – in deutsch übersetzt Kopf von Istria – im 13. Jahrhundert und ließ sich in Korfu nieder, wo Kapodistrias 1776 geboren wurde.

Literarische Verbindungen

Piper Verlag 2012, 2013
Piper Verlag
  • Wilhelm Weitling, in seinem zweiten Leben Schriftsteller, schreibt eine bei der Jugend beliebte Biographie über Ioannis Kapodistrias in Sten Nadolnys Roman Weitlings Sommerfrische Bestellung über BUCHHANDLUNGEN
  • Dror Mishani, Vermisst, Inspektor Avraham ermittelt, Zsolnay Deuticke Hanser
    Paul Zsolnay Verlag

    Dror Mishani lässt seinen Kommissar Avraham Avraham auf der Suche nach einem vermissten Jungen aus Cholon, nah Tel Aviv, nach Brüssel fahren, wo er eine junge Frau aus Koper kennen- und lieben lernt in seinem Kriminalroman Vermisst Bestellung über BUCHHANDLUNGENBuecher-Logbuch


 

 

Μπερτολτ Μπρεχτ. Ιστοριες του κυριου Κοïνερ

Οι ιστοριες του Κυριου Κοïνερ ειναι 121 αλληγοριες του Μπερτολτ Μπρεχτ για τον κυριο Κοïνερ η με αφηγητη τον κυριο Κοïνερ. Ο Μπρεχτ  αρχισε να γραφει τις αλληγοριες στα τελη της δεκαετιας του 1930 και τις ολοκληρωσε λιγο πριν απο το θανατο του το 1955. Το Buecher-Logbuch™ επιλεγει την αλληγορια Μετρα εναντιον της βιας. Τα μετρα εναντιον της βιας αφορουν τον κυριο Κοïνερ και αφηγουνται απο τον ιδιο.

Ελληνικες εκδοσεις

  • Μπερτολτ Μπρεχτ, Ιστοριες του κυριου Κοïνερ, μεταφραση Γιώργου Βελουδή, Εκδοσεις Πατακη, 978-960-360-889-9, το ειδαμε στην ιστοσελιδα των Βιβλιοπωλειων Παιδεια Λαρισα, €1,62. Ο τομος του Πατακη περιεχει την αλληγορια Μετρα κατα της βιας.
  • Μπερτολτ Μπρεχτ, Ιστοριες του κυριου Κοïνερ, μεταφραση Πετρου Μαρκαρη, Εκδοσεις Θεμελιο, 112 σελιδες, 978-960-310-111-6, €5,97
  • Μπερτολτ Μπρεχτ, Ιστοριες του κυριου Κοïνερ, μεταφραση Ιακωβου Παπαζογλου, Εκδοσεις Γραμματα, 110 σελιδες, 978-960-329-222-7, €3,90