ESSAYS.
„Sri Daoruangs Kurzgeschichten“

Susan F. Kepner, Married to the Demon King, Sri Daoruang and her Demon Folk, Silkworm Books 2004
©2004 by Susan F. Kepner
1983 by Wanna Sawatsri
Silkworm Books

Das Buch stellt sechs Kurzgeschichten der thailändischen Autorin Sri Daoruang, Künstlername Wanna Sawatsri, vor. Die Kurzgeschichten beschreiben Situationen aus dem Alltag von Männern und Frauen im heutigen Thailand und ihren Umgang miteinander. Die Geschichten sind an der Peripherie des heutigen Bangkok platziert, und ihr mythischer Hintergrund ist vom indischen Epos Ramayana in seiner thailändischen Interpretation Ramakian inspiriert. Die Autorin Sri Daoruang lernte Ramakian als Kind durch die like Theateraufführungen (S. 19); Wanderschauspielertruppen mimten Komödienversionen der Klassiker, unter anderem auch ausgewählte Szenen aus Ramakian, in Tempelanlagen auch in kleineren Orten. Dr. Kepner zitiert Wan Pens Artikel über Sri Daoruang in der heutigen Zeit und die Feststellung, dass like Theateraufführungen  mit Vorlagen aus dem Ramakian seltener geworden seien; die meisten Kinder würden nicht einmal wissen, wer Hanuman sei. (S. 21)

Über das Ramakian

Im Ramakian wird die wunderschöne Ehefrau von Rrinz Rama Sida vom Dämon Thotsakan entführt, der in Liebe zu ihr entbrannt ist. Sida erwidert diese Liebe nicht. Als Rama mit Hilfe des Affenkönigs Hanuman Thotsakan besiegt und Sida befreit, hegt er Zweifeln an deren Treue während ihrer Gefangenschaft. Sida ist verbittert und kehrt erst nach göttlicher Intervention zurück in Ramas Hof nach Ayutthaya. (aus Susan F. Kepner, Married to the Demon King, The Ramakian, pp. 21-28).

In Sri Daoruangs Geschichten ist Sida nicht mit Rama sondern mit seinem Konkurrenten Thotsakan verheiratet. Die beiden leben in einem Reihenhaus weit entfernt vom Zentrum des heutigen Bangkok und haben einen Sohn Hanuman. Ihre Nachbarn und Bekannte sind ebenfalls nach Charakteren aus dem Originalepos benannt, ohne dass ein Zusammenhang zu deren Verhaltensweisen besteht (Susan F. Kepner, Married to the Demon King, p. 112).

Frauen. Männer. Liebe. Ehe. Thailand heute.

Interpretation

Das Buecher-Logbuch folgt Dr. Kepners Interpretation der sechs Tales of the Demon Volk, in welchen Sri Daoruang das Leben Sidas mit Thotsakan und Hanuman aus der Perspektive Sidas nacherzählt, sowie auch Dr. Kepners Analyse der Ramakian Charaktere im heutigen meta-urbanen Bangkok.

Sri Daoruangs Hauptmotor der Nacherzählung der Mythen ist der Humor; ihr ironischer Unterton macht auf Missstände in der thailändischen Gesellschaft aufmerksam, in deren Rahmen imperfekte und entgleiste Männercharaktere neben Ehefrauen, Hausfrauen, Geliebten, Töchtern, Zweitfrauen, berufstätigen Intellektuellen und in Träumen lebenden Sehnsüchten leben, sich anpassen, letztlich sich verändern müssen. Der Erzählton bleibt leicht mit augenzwinkernden, ironischen Seitenhieben gegen tradierte Rollenmuster. Sri Daoruang vermischt in den Geschichten Fiktion mit Wirklichkeit, und lässt deren Grenzen verschwimmen.

Dr. Kepner stellt die Autodidaktin Sri Daoruang vor und rahmt deren Geschichten mit der für Leser aus dem Westen notwendigen Einführung in das Ramakian Epos; gesellschaftlich-politische Ereignisse aus dem Thailand des zwanzigsten Jahrhunderts, die den Blick in das Werk und das Leben Sri Daoruangs schärfen, werden ebenfalls zitiert.

Die in den sechs Geschichten geschilderten Situationen finden durchaus ihre Parallelen in der westlichen Welt.

Sidas Pläne, arbeiten zu wollen und Thotsakans gekränkter Egoismus, die Familie nicht mehr alleine ernähren zu können; der ewige Traum, die sorgenlosere Vergangenheit der jüngeren Jahre herbeizusehnen;

die Liebe zu Büchern; die Antipathie gegenüber bücherschädigenden Ungeziefern; die männlichen Gemütsschwankungen von Hilfsbereitschaft bis zum Eros und Pathos; die Eifersucht und die Sticheleien; das Gekränktsein und die jammervollen Augenblicke; die glücklichen Zeiten; das Kreisen um das sensible Einzelkind; die erfüllende Arbeit im Garten und die meist harmonischen zwischenmenschlichen Beziehungen in Familie und Nachbarschaft, die dank gesundem Menschenverstand, Vermittlungsgeschick, Grosszügigkeit und Weisheit ausbalanciert werden, falls eine Situation aus dem Ruder zu laufen droht.

Buecher-Logbuch-Fazit

Sri Daoruangs Kurzgeschichten „Married to the Demon King“ erzählen Episoden aus dem Leben eines modernen Ehepaares in einer sich verändernden Gesellschaft, das trotz aller Unwägbarkeiten zusammenbleiben will. „Married to the Demon King“ ist ein optimistisches und zukunftsbejahendes Buch aus dem fernen ThailandBuecher-Logbuch

Bibliographie

Susan F. Kepner, Married to the Demon King, Sri Daoruang and Her Demon Folk, ©2004 by Susan F. Kepner, ©by Wanna Sawatsri Thotsakan and Sida 1983, Thotsakan Puts Down the Chingchoks 1983, Thotsakan to the Garden 1984, Thotsakan: Sick of War 1985, Sida Puts Out the Fire 1984, Phaya Khon Possessed 1986, Silkworm Books Thailand 2004, ISBN: 974-9575-58-x.

Lesen Sie die Buchempfehlung in Englisch Susan F. Kepner Married to the Demon King.

Lesen Sie auch:

Gebrauchsanweisung für Thailand,

Many Lives,

SuperTex.

 

LESE-TIPP im Februar 2014.
„Die Deutschen sind an allem schuld“

Das Buecher-Logbuch™ veröffentlicht seine neue Buchempfehlung des Sachbuchs Die Griechen Deutschen sind an allem schuld von Nikos Dimou. Nikos Dimou und seine Gesprächspartner diskutieren über die vielfältigen Gründe der heutigen griechischen Krise. Ihre in der Form platonischen Dialoge festgehaltenen Gespräche wandeln auf den Spuren der Identitätskrise der modernen Griechen, welche zwischen der teils fremdbestimmten Sehnsucht, antiken Idealen gerecht werden zu müssen und der heutigen Realität den Alltagskampf bestreiten. Nikos Dimou, Die Griechen Deutschen sind an allem schuld ist im Verlag Antje Kunstmann München erschienen.

„DIE ZWEITE CHANCE.“
„WIR IN DREI WORTEN“

Rachel und Ben sind beste Freunde und ineinander verliebt, doch sie sind kein Paar. Zehn Jahre vergehen nach ihrem letzten Wiedersehen, das geheimnisumhüllt in Vergessenheit geraten ist; oder etwa nicht? Werden sie diese zweite Chance nutzen, um sich ihrer Liebe einzugestehen? Die jugendlich leichte Liebesgeschichte kommt nicht ohne Romantik aus und lenkt angenehm von trüben Gemütern ab. Wir in drei Worten ist im Knaur Taschenbuch erschienen, ISBN: 978-3-426-51453-5, €9,99 (D)

DENGLERS SIEBTER FALL.
KRIMI AKTUELL.
„Am zwölften Tag“

Wolfgang Schorlau, Am zwölften Tag, Verlag Kiepenheuer und Witsch Köln 2013
Verlag Kiepenheuer und Witsch

DENGLERS SIEBTER FALL

Georg Dengler ist nun mehr Privatdetektiv; von Albträumen verfolgt und in neuer Beziehung. Als seine Ex-Frau aus Sorge um den gemeinsamen Sohn Jacob ihn um Hilfe bittet, glaubt er ihr nicht. Der Junge ist doch mit Freunden in Barcelona, er meldet sich per SMS, er lässt es sich gut gehen. Wozu die Panik? So Dengler. Bis er dem SMSer eine Frage stellt, deren richtige Antwort nur Jacob wissen kann…Dengler erkennt seinen Irrtum und ermittelt bald in der Grauzone der Massentierhaltungsbetriebe im Dienste des Sektors der Fleischindustrie, die undurchsichtige Netze von skrupellosen Subunternehmern walten, die Menschenhandel und Handel mit Arbeitskräften betreiben und Respekt vor Tieren, Beschäftigten und Kunden vermissen lassen.

Am zwölften Tag hält die zwölf Tage fest, die zwischen dem mysteriösen Verschwinden einiger Tierschützer, darunter auch Denglers Sohn, und der Auflösung des Falls liegen. Wie eine Lawine rollen die Ereignisse auf die Leser zu.

Buecher-Logbuch-Fazit

Nach dem Krimi „Am zwölften Tag“ werden Sie es sich zweimal überlegen, ob überhaupt und wenn doch, wo Sie Ihr Fleisch kaufen werden.©BUECHER-LOGBUCH 

Bibliographie

Wolfgang Schorlau, Am zwölften Tag, Denglers siebter Fall, ©2013 Verlag Kiepenheuer & Witsch, ISBN 978-3-462-04547-5, €9,99

Lesen Sie auch:

  • Monika Bittl, Das Fossil, Droemer Knaur,

  • Karl Wolfgang Flender, Greenwash Inc., DuMont Buchverlag,

  • Dror Mishani, Vermisst, Paul Zsolnay Verlag,

  • Miguel Ángel Hernández, Fluchtversuch, Wagenbach,

  • Gary Victor, Soro, litradukt Literatureditionen,

  • Gary Victor, Schweinezeiten, litradukt Literatureditionen.

About Sri Daoruang´s
„Tales of the Demon Folk“

Susan F. Kepner, Married to the Demon King, Sri Daoruang and Her Demon Folk, Silkworm Books Thailand 2004
©2004 by Susan F. Kepner, ©1983 by Wanna Sawatsri, Silkworm Books Thailand

The Buecher-Logbuch™ recommends Married to the Demon King by Susan F. Kepner published with Silkworm Books Thailand.

Dr. Kepner introduces six short stories by Thai author Sri Daoruang going by the pen name Wanna Sawatsri. The stories describe every day life of men and women in contemporary Thailand focusing on their interaction; placed at the periphery of modern Bangkok the stories are inspired by the Ramayana Epos in the Thai interpretation Ramakian.

The author Sri Daoruang encountered Ramakian legends during childhood watching traveling theater troupes performing the like (p. 19). Dr. Kepner quotes the article by Wan Pen about Sri Daoruang today along with the commentary that theater performances based on stories from the Ramakian are hard to find and many children do not even recognize Hanuman (p. 21).

About the Ramakian

The lovesick demon king Thotsakan abducts the heavenly beautiful wife of prince Ram Sida by means of magic and spirits her away to his palace in Lanka. Thotsakan´s love is not returned by Sida. After many battles and with Hanuman´s help Ram finds and kills Thotsakan and Sida rejoins him in Ayutthaya. Nevertheless Ram is not able to override his jealousy and suspicion that Sida has been unfaithful to him during her captivity. He is torn between his love for her and his jealousy. Although Sida and Ram are reconciled Sida remains bitter only to forgive her husband after the gods finally intervene. (from Susan F. Kepner, Married to the Demon King, The Ramakian, pp. 21-28).

In the tales told by Sri Daoruang Sida has chosen the imperfect Thotsakan to live with, not Prince Ram. Thotsakan and Sida live in a row house far from Bangkok center and they have a son called Hanuman. Their neighbors and acquaintances are named after characters from the Ramakian however as Sri Daoruang notes in her answer to Dr. Kepner there is no relationship between the minor characters in her tales and their namesakes in the Ramakian (Susan F. Kepner, Married to the Demon King, p. 112).

Analysis

The Buecher-Logbuch follows Dr. Kepner´s analysis of the six Tales of the Demon Volk, in which Sri Daoruang retells episodes of Sida´s every day life with Thotsakan und Hanuman from Sida´s point of view as well as Dr. Kepner´s analysis of the characters from the Ramakian in contemporary meta-urban Bangkok.

Sri Daoruang´s driving force while mixing the Ramakian myths with reality is humor; her touch of irony draws attention to shortcomings of contemporary Thai society, in the context of which imperfect and all but derailed masculine characters live, adjust and have to change next to feminine characters in the role models of wives, housewives, lovers, daughters, minor wives, working intellectuals and these celestial creatures from dreams.

Dr. Kepner introduces readers from outside Thailand to the autodidact Sri Daoruang simultaneously providing them with the necessary background information to grasp the essence of the Ramakian; political and social events in Thailand of the twentieth century crossing Sri Daoruang´s work and life are also quoted.

The every day life situations occurring in the six Tales of the Demon Folk happen to encounter their parallels in the Western World.

Sida´s plans to work for a living supporting her family versus Thotsakan´s wounded pride, his work is not considered enough for the family´s well being; the dream of turning back young and carefree times; being fond of books; the emotions ranging from readiness to help others to Eros and Pathos; jealousy and egoism balanced through happy times; the revolving around the delicate only child; the fulfilling gardening work; using common sense and mediation talents to balance interactions in family and neighborhood. Readers encounter scenes from the life of a modern married couple in a changing society in Married to the Demon King. This is a greatly optimistic and affirmative book about love, marriage and family in modern Thailand.©Buecher-Logbuch

Susan F. Kepner, Married to the Demon King, Sri Daoruang and Her Demon Folk, ©2004 by Susan F. Kepner, ©by Wanna Sawatsri Thotsakan and Sida 1983, Thotsakan Puts Down the Chingchoks 1983, Thotsakan to the Garden 1984, Thotsakan: Sick of War 1985, Sida Puts Out the Fire 1984, Phaya Khon Possessed 1986, Silkworm Books Thailand 2004, ISBN: 974-9575-58-x.

Read the German review Frauen. Männer. Liebe. Thailand heute. Buchempfehlung Married to the Demon King.