DAS BUECHER-LOGBUCH AUF WELTREISE.
BUCHRÄTSEL 1 FÜR RATEFÜCHSE.
„Breitengrad Null in
der Süd-Hemisphäre?“

BREITENGRAD NULL IN DER SÜD-HEMISPHÄRE?

[expand title=“Open“ swaptitle=“Close“]

Ja.[/expand]

Diese und viele anderen Antworten zu dem fünften Kontinent weiss: 

[expand title=“Open“ swaptitle=“Close“]

Joscha Remus, Gebrauchsanweisung für Australien, Piper Verlag München 2014
Piper Verlag

Joscha Remus, GEBRAUCHSANWEISUNG FÜR AUSTRALIEN, Piper Verlag 2014, 224 Seiten, ISBN: 978-3-492-27644-3, €14,99

Auch als e-book

224 Seiten, ePub
ISBN: 978-3-492-96769-3
€ 11,99 [D], € 11,99 [A], sFr 14,00
sofort lieferbar [/expand]

©BUECHER-LOGBUCH 

HIERLANG GEHT ES ZUR ZWEITEN FRAGE FÜR GEOGRAFIE-RATEFÜCHSE

 

LOGBUCH UND BÜCHER

Folgende Mitteilung wurde im Jahr 2013 veröffentlicht; ihre „Neuauflage“ erscheint erweitert um eine Passage, die „Trittbrettfahrer“ im Netz betrifft, im Januar 2015.

Das Buecher-Logbuch™ lässt sich von seiner Leitidee inspirieren, das Logbuch für Bücher zu sein – für den Begriff danke ich M., M. und J. sehr. Das Vorbild sind Schiffslogbücher; sie berichten über den Tagesablauf, sie protokollieren, sie sind verbindliche Tagebücher und dienen der Rekonstruktion von ausserplanmässigen Ereignissen auf See.

Das Buecher-Logbuch publiziert Buchempfehlungen und platziert sie in reelle Schauplätze mit ihrer Vergangenheit und Gegenwart; veröffentlicht Literaturbeilagen aus bestimmten Anlässen; informiert über aktuelle Veröffentlichungen und Literaturveranstaltungen; veröffentlicht Beiträge, die BLOGGEN UND PUBLIZIEREN verbinden und den „roten Teppich für die nächsten Publikationen ausrollen“*.

*für Trittbrettfahrer, die meinen, abgekupferte Wörter, Phrasen, Sätze und Ähnliches ohne Quellenangabe oder zumindest einen Hinweis, woher sie den Begriff oder Teil des Begriffs haben, verwenden zu müssen. Es ist sogar sehr gut möglich, mit eigenen Worten Ihre und Eure Inhalte zu verbreiten, auch wenn die Worte anderer Netzbeteiligten dermaßen attraktiv erscheinen und frei verfügbar im Netz stehen; den Versuch ist es mindestens wert anstandshalber, um sich selber mögen zu können, sich aus der Beliebigkeit zu erheben und der Bequemlichkeit des Plagiarismus „einen Korb zu geben“.©BUECHER-LOGBUCH

 

 

 

DAS HAUS DER WUNDER:
„ENTFESSELTE SCHERBEN…“
STECKBRIEF 1.
„MYSTERIUM 1: DER SCHWARZE DRACHE“

Abenteuer, Thrill, gefährliche Stunts, eine Hommage an den Hochseilartisten Karl Wallenda und Aktion über den Dächern von Hong Kong bestimmen die Handlung in „Der Schwarze Drache“. Lesen Sie den FAZ-Artikel „Angst in Hong Kong“ (Montag, 18. April 2016, Nr. 90) über die verschwundenen und wiederaufgetauchten Buchhändler in Hong Kong und die Stimmung in der Jugend, das Bild bekommt eine schwärzer werdende Tönung und gleicht sich allmählich seinem Titel an.

Ein Steckbrief laut Duden ist im Jargon eine kurze Information über eine Sache. Im BUECHER-LOGBUCH sind Steckbriefe Kurzinformationen über Bücher.

STECKBRIEF 1

Julian Sedgwick, Mysterium Der schwarze Drache, Aladin Verlag
Aladin Verlag
JUGENDTHRILLER empfohlen von buecher-logbuch.de

BAND 1: „DER SCHWARZE DRACHE“.
SCHAUPLATZ: HONGKONG.
STATUS: LIEFERBAR.

BAND 2: „DER PALAST DER ERINNERUNG

BAND 3: „AUF MESSERS SCHNEIDE„.

buecher-logbuch.de meint:

DIE „MYSTERIUM“-BÄNDE SIND DIE HOMMAGE AN DIE WELT DES „NEUZEITLICHEN WUNDER-WANDER-ZIRKUS“, AUS DEM BEGINN DES FRÜHEN ZWANZIGSTEN JAHRHUNDERTS, GEWIDMET DEM WANDERZIRKUS UND SEINEN DARSTELLERN, DIE STETS AUF REISEN VON ORT ZU ORT SIND, WIE SIE UNERMÜDLICH, OFFEN, VORAUSSCHAUEND, RISIKOBEWUßT UND VOR ALLEM LIVE DEM GRUNDGEDANKEN MAßGESCHNEIDERTER SPANNENDER UNTERHALTUNG, BIS INS EINUNDZWANZIGSTE JAHRHUNDERT HINÜBERRETTEN KONNTEN. DAS ABENTEUER IN DEN „MYSTERIUM-BÜCHERN“ IST WEIT ENTFERNT UND TROTZDEM SPANNEND: WIE BEIM BLICK AUF DIE WUNDER-WANDER-ZIRKUS-MANEGE DER NEUZEIT UND DER GANZ PERSÖNLICHEN GESCHICHTEN UNVERGESSLICHER ILLUSIONISTEN UND UNTERHALTUNGSKÜNSTLER, IN EUREM STADTTEIL, IN EURER STADT, mit Zucker, Affenbrot, Oranginen, Balancier-X-Gen und TubenReise. FÜR JUNGS UND MÄDCHEN AB 10 JAHRE.©buecher-logbuch.de

Bibliographie

JULIAN SEDGWICK, MYSTERIUM. DER SCHWARZE DRACHE BESTELLEN, ALADIN VERLAG HAMBURG 2014, ÜBERSETZT VON HENNING AHRENS, 328 SEITEN, ISBN: 978-3-8489-2037-2, €14,90/ 15,40 EUR / 21,90 CHF 

Hier geht es weiter zum

Steckbrief 2

Michael Ende Momo

Thienemann Verlag
Thienemann Verlag

Oder Die seltsame Geschichte von den Zeit-Dieben und von dem Kind, das den Menschen die gestohlene Zeit zurückbrachte. Ein Märchen-Roman, Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendbuchpreis 1974, Kategorie Jugendbuch.

*MOMO ist eine chinesische Dating-App. Registrierte Nutzer können nach potentiellen Dates in der Umgebung suchen, chatten und sich verabreden. Die App wurde international bekannt, als 2015 ein Video viral ging, in dem man eine Frau und einen Mann beim Sex in der Umkleidekabine einer Filiale von Uniqlo sah. Angeblich hatten sie sich auf MOMO getroffen.

Wie die Haupt- und Nebenprotagonisten in Volker Härings China-Krimi

Beijing Baby

Conbook
Conbook

Lesen Sie auch:

Michael Ende, Felix FliegenbeilBESTELLEN Ein Gedicht über einen Hochflieger, der begeistert von seinen Flügen, seinen Leistungen, seinem Können immer weiter emporsteigt und dabei die Erde aus den Augen und das Augenmaß zwischen Oben und Unten verliert,

Felix Baumgartner, Himmelsstürmer Mein Leben im freien FallBESTELLEN: Am 14. Oktober 2012 sprang der Österreicher Felix Baumgartner aus der Stratosphäre, gesponsert war die lebensgefährliche Aktion von Red Bull (Projekt: Red Bull Stratos…). Im Buch schreibt Baumgartner über die Zeit vor seinem waghalsigen Sprung; der Wikipedia Artikel berichtet über seinen Werdegang nach dem Stratosphäre-Sprung: Zusammenhänge zwischen Extrem-Leistungs-Sport und Politik sind sicherlich rein zufällig, hierzu lesen Sie auch

Philipp Kerr, Winter-TransferBESTELLEN fiktiver Thriller über die Korruption im Fußballgeschäft, die Hektik der Transfergeschäfte im Januar, Party-Stimmung unter Drogenkonsum, Hinterzimmerdeals, Liga-Bestechungen, einem Clubeigner mit Kontakten zur Russenmafia und einem Co-Trainer in Nöten.

Anna Karolina Larsson, Der Pavian, (mit papego+++ Kooperation)

+++ Dieses Buch können Sie bequem auf Ihrem Smartphone und Tablet weiterlesen – mit Papego: Kostenlose App downloaden, Buchseite scannen und sofort mobil weiterlesen. Nähere Infos auf www.papego.de +++

Adnan kommt direkt aus dem Gefängnis – er hat wegen eines Drogendelikts gesessen. Jetzt muss er dringend seine Schulden im Milieu bezahlen… Magnus ist Detektiv. Er ermittelt immer hart am Rand der Legalität und hat eine Schwäche für schöne Frauen. Er bekommt einen merkwürdigen Anruf, den er zunächst für einen schlechten Scherz hält… Amanda ist frisch gebackene Polizistin. Sie hat diesen Beruf aus einem sehr persönlichen Grund gewählt. Sie will diejenigen, die sie für den Selbstmord ihrer Schwester verantwortlich macht, um jeden Preis bestraft sehen. Zwei Männer stehen ganz oben auf ihrer Liste: ein Verbrecher und ein Polizist…. Schon bald finden sie sich alle drei in einem schier unentwirrbaren Geflecht aus Sex, Lügen und Intrigen zwischen Polizei und Unterwelt gefangen.

Rebecca Bradley Temutma

spray books publishing
spray books publishing*

Rebecca Bradley wurde 1952 im kanadischen Vancouver geboren. Sie studierte Archäologie, promovierte in Cambridge. Neben Forschungsprojekten in Ägypten und dem Sudan verbrachte sie eine Zeitlang als Hausfrau in Nordirland, arbeitete in Kuwait als Redakteurin für Publikationen des Kuwait Institute for Scientific Research, während ihr Mann an der Universität lehrte, war als Verlegerin in Hongkong tätig und unterrichtete Archäologie und kreatives Schreiben in Calgary und an der Berliner Humboldt-Universität. Wo sie auch lebte, überall war sie neben ihrer hauptberuflichen Tätigkeit stets auch schriftstellerisch aktiv. Stewart Sloan wurde als Kind schottisch-irischer Eltern in England geboren und und hat bis auf anderthalb Jahre in Schottland sein ganzes Leben in Hongkong verbracht. Schon immer vom Horror-Genre fasziniert, begann Stewart bereits in der Schule, Gespenstergeschichten zu schreiben, womit er sich bei seinen Lehrern nicht wirklich beliebt machte. Heute lebt Stewart mit seiner Frau Airyn und zwei Katzen in der Nähe von Tai Po, Hongkong. Er unterrichtet an Grund- und weiterführenden Schulen kreatives Schreiben und Englisch und arbeitet mit Kindern aus schwierigen Verhältnissen.

*spray books publishing: Verlag, wo „Helter Skelter“ erscheint (siehe Manson Family).

Portraits from Above, Hong Kong’s informal Rooftop Communities

Mit einem Essey v. Ernest Chui. Englisch-Chinesisch

Peperoni* Books

*Peperoni heisst auch die Jugendzeitschrift der Stadteilschule Walddörfer. Jedwede Parallelen zum aktuellen musikalischen „red hot chili“ und seinen bedeutungsschwangeren CD-Cover mit Grossen Bären, Mädchen mit Uggs, Raben auf Pfosten, Waschbären und Fuchs ganz vorn, sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

Peperoni Books
Peperoni Books

Selbst errichtete Siedlungen auf Hochhausdächern gehören seit mehr als fünfzig Jahren zu Honkongs Geschichte. Einfachste Hütten, die Unterpriviligierten als Behausung dienen, finden sich ebenso wie komplexe, mehrstöckige Konstruktionen, ausgestattet mit dem Komfort modernen Lebens. Die kanadische Architektin Rufina Wu und der aus Deutschland stammende Fotograf Stefan Canham dokumentieren in diesem spektakulären Buch fünf Dachsiedlungen in älteren Bezirken der Halbinsel Kowlooon, die im Rahmen des von den zuständigen Behörden vorgesehenen Sanierungsprogramms in den kommenden Jahren tiefgreifende Veränderungen erfahren werden. Texte über die Siedlungen und ihre Bewohner, maßstabsgetreue axonometrische Zeichnungen und Grundrisse der verschiedenen Dachstrukturen und Behausungen sowie Photografien, die neben den Siedlungspanoramen auch die Interieurs von mehr als zwanzig Haushalten zeigen, gewähren einen einzigartigen Einblick in das Alltagsleben auf den Dächern Hongkongs.

Financial Markets in Hong Kong

Oxford University Press
Oxford University Press

Pokémon – Die ersten Abenteuer, Bd.1

Panini Manga und Comic
Panini Manga und Comic

Rot, ein in Pokémon* vernarrter Junge, bricht zu einer aufregenden Reise auf. Mit Geschick, Mut und einem großen Herzen, das für die Pokémon schlägt, stürzt er sich in das Abenteuer. Sein Ziel? Natürlich will er der ultimative Pokémon-Trainer werden!!

Autor: Hidenori Kusaka
Zeichner: Satoshi Yamamoto

*Pokémon ist die Personifizierung eines digitalen Stellvertreters.

H.A. Rey Coco der neugierige Affe

Ab 5 Jahre lt. Verlag

Diogenes
Diogenes 1999

 

MIT REIMEN SPIELEN.
„Kindergedichte und Galgenlieder“

Christian Morgenstern, Kindergedichte und Galgenlieder, ausgewählt und illustriert von Lisbeth Zwerger, NordSüd Verlag Zürich 2014
NordSüd Verlag

von Stöcken in Kleidern,

die Raben nicht meiden,

von schlafenden Riesen mit Pools in den Ohren und Fipsen mit Schlipsen,

von zänkischen Löffeln und Gabeln und Träumen

von Bäumen aus Rosen und Aprikosen,

von fischigen Nasen, die Kieselsteine grasen,

von lauten Glocken und leisen Flocken,

von Zwischenräumen in Lattenzäunen und Schnecken,

die nicht wissen, was sie träumen,

treffen auf die Tagtigall,

des fernen Zwillings heller Schall.

Von Schirm und Sonnenschein,

von Elefanten, die auf Sanden schreiben,

von frierenden Schafen und schmelzenden Wintern,

von Eseln, die fröhlich weiterleben,

von Jaguar und Zehenbär,

sie laufen den Schäferwolken hinterher…

macht dieses Buch für Kinder ab 4 zu Tag und Gute Nacht Pläsier.

Buecher-Logbuch-Fazit

Die zeitlose Lyrik Christian Morgensterns schlägt heiter ernste Töne und beweist, wie man Menschenschläge, Charaktere, Situationen und Traditionen dezent „durch den Kakao zieht“ ohne verletzen zu müssen und dass Paradoxa als Spiegelseite des Alltags die kognitive Bereitschaft voraussetzen, die eigenen Besonderheiten distanziert betrachten zu können. Durch die fantasievoll poetischen Illustrationen Lisbeth Zwergers verdoppelt die leichtfüßig besinnliche Sprache Morgensterns ihre Wirkung und lässt die Fantasie schweben. Kinder verstehen und lieben diese Sprache, weil sie sie willkommen heisst ins Land der Sprachexperimente auf dem Weg zum Portal für den frühen Spracherwerb.©Kyriaki Marati Buecher-Logbuch

Christian Morgenstern

1871 in München geboren studierte er Volkswirtschaft und Rechte. Er erkrankte an Tuberkulose, brach sein Studium ab. Seit 1894 in Berlin  arbeitete er als Journalist und freier Schriftsteller, Lektor des Bruno Cassirer Verlags,  Herausgeber der Zeitschrift „Das Theater“, Übersetzer der Werke August Strindbergs und Henrik Ibsens. Die ersten Galgenlieder schrieb er 1895. Christian Morgenstern starb 1914 in Meran. Einem größeren Leserkreis wurde er mit seiner humoristisch absurden Dichtung bekannt und beliebt, allem voran mit dem Gedicht Dunkel war´s der Mond schien helle…“

Lisbeth Zwerger

in Wien geboren studierte sie an der Hochschule für Angewandte Illustration in Wien. Sie hat sehr viele Märchen illustriert und gewann mehrfach den goldenen Apfel der Internationalen Biennale für Illustration in Bratislava, den Preis der New York Times für die zehn bestillustrierten Bücher und für ihr Lebenswerk den Hans-Christian-Andersen-Preis.

ZEITLOS∞ZEITGEMÄß

In der Tradition von Christian Morgenstern sehe ich Jan Wagner, unter anderem mit seinen Regentonnenvariationen, der als erster Lyriker den Preis der Leipziger Buchmesse 2015 gewann.

Bibliographie

Christian Morgenstern, Kindergedichte und GalgenliederBESTELLEN, Ausgewählt und illustriert von Lisbeth Zwerger, NordSüd Verlag 2014, erstmals erschienen im Michel Neugebauer Verlag, ISBN: 978-3-314-10256-1, €17,99

Lest auch:

Jan Wagner, Regentonnenvariationen

Max Goldt, Räusper Comic-Scripts im DramensatzBESTELLEN

Karen Köhler, Wir haben Raketen geangelt

Rashin nach einer Geschichte von Rumi, Der Kaufmann und der Papagei,

Joachim Steinhöfel, AndersBESTELLEN,

Antonio Skármeta, Mit brennender Geduld,

Pam Munoz Ryan, Der Träumer,

Patrick K. Addai, Soll ich einen Elefanten heiraten, fragte der Frosch,

und die Buecher-Logbuch-Specials

Rap Slam und Konsorten

Wenn Musiker schreiben.

Literaturhinweise:
•    Christian Morgenstern, Kindergedichte und Galgenlieder, Ausgewählt und Illustriert von Lisbeth Zwerger, NordSüd Verlag
•    Die Webpräsenz des NordSüd Verlags www.nord-sued.com
•    Wikipedia deutsch, Lemma Christian Morgenstern de.wikipedia.org/Christian_Morgenstern
•    Wikipedia deutsch, Lemma Galgenlieder de.wikipedia.org/Galgenlieder
•    Wikipedia deutsch, Lemma Lisbeth Zwerger de.wikipedia.org/Lisbeth_Zwerger

STÄDTEBILD
„DRESDEN-Die geteilte Seele
Deutschlands“

Rafael Chirbes spazierte durch Städte in aller Welt. Im Januar 2004 führte ihn seine Reise nach Dresden. Es ist Vormittag, als er die Gemäldegalerie besucht. Es ist fast Mitternacht, als er sein Hotel in der Altstadt erreicht. Im Nieselregen taucht das imposante Profil der restaurierten Gebäude auf; er traut seinen Augen nicht. Handelt es sich um dieselbe Stadt, von der er in historischen Texten gelesen und deren Bilder in Reiseberichten gesehen hatte? Er hält inne. Er sieht eine „Fatamorgana aus Stein“ und deren surreal anmutendes Spiegelbild auf der Elbe; er geht gemächlich zurück zum Hotel; er lässt die Geschichte Dresdens Revue passieren, denkt nach über die Dualität, die Dresdens Architektur widerspiegelt, welche sich in dem widersprüchlichen Stadtbild zwischen Damals und Heute reflektieren lässt, zwischen der „unberührten Schönheit“, von der viele schwärmten, und den Narben, die Zerstörung hinterließ.

Rafael Chirbes schließt aus seinen Betrachtungen der Dresdener Stadtlandschaften:

Beide Stadtlandschaften sind Teil der deutschen Seele. Kein Teil kommt ohne den anderen aus. Oder: Keiner der Teile kann sich ohne den anderen selbst begreifen.

Stellen Sie sich vor, Sie sind Eigentümer eines Hotels in Dresden und Sie wollen das Flüchtlingen zur Verfügung stellen, doch die Stadtverwaltung und „Wutbürger“ stellen sich quer; es gibt keinen Weg, diesen humanitären Akt durchzusetzen.

Biblio

Rafael Chirbes, Der sesshafte Reisende, Verlag Antje Kunstmann München 2006Rafael Chirbes, DRESDEN – Die geteilte Seele Deutschlands, in: Rafael Chirbes, Der sesshafte Reisende StädtebilderBESTELLEN, Seiten 250-259, Aus dem Spanischen von Dagmar Ploetz und Willi Zurbrüggen, ©der deutschen Ausgabe Verlag Antje Kunstmann 2006, 432 Seiten, ISBN: 978-3-88897-428-1, €24,90

Kriminalroman Dresden

Häuserkampf von Beate Baum
Häuserkampf von Beate Baum

Beate Baum, HÄUSERKAMPFbestellen, Gmeiner Verlag: Rückblick auf das Städtebild Dresdens, wie es vor etwa zehn Jahren war, ein Szenario verspekulierter Immobilien am Hecht-Viertel, der unverzichtbare Blick auf die städtepartnerschaftlichen Beziehungen Dresdens und Hamburgs am fiktiven Beispiel einer zerstrittenen Familie, Journalisten-Alltag in einer Dresdener Tageszeitung, Erinnerung an Tage im Ruhrgebiet, das Hilton-Hotel mittendrin, ein Ausflug nach Hellerau (älteste Gartenstadt Deutschlands) und eine Fahrt nach Tschechien mitten im Schneesturm in den Ort Ústi nad Labem und der unentbehrliche Spaziergang durch Dresdens Vorzeigestrassen und Plattenbauviertel, der sich wie eine Strassenkarte liest.

Literarisch und zeigeschichtlich interessierte Besucher lesen:

Kurt Vonnegut, Schlachthof 5 oder der KinderkreuzzugBESTELLEN

Uwe Tellkamp, Der TurmBESTELLEN

Dresden – Eine literarische EinladungBESTELLEN.

Kunstgeschichtlich interessierte Besucher lesen:

Georg Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler – DresdenBESTELLEN, bearbeitet von Barbara Bechter, Wiebke Fastenrath, Heinrich Magirius u. a., 1996/2005 aktualisiert von Friedrich Kobler, Heinrich Magirius, Mathis Nitzsche und Hartmut Ritschel. Deutscher Kunstverlag, Berlin, ISBN 3-422-03110-3. (mit 40 Plänen und Grundrissen).

Dresden geographisch – Dresden in der Welt:

Dresden liegt beiderseits der Elbe. Ihre Partnerstädte sind: Coventry, Breslau, Sankt Petersburg, Skopje, Ostrava, Brazzaville, Florenz, Hamburg, Rotterdam, Strassburg, Salzburg, Columbus (Ohio), Hangzhou. Mit Gostyń (Polen) und San Antonio (Texas) unterhält Dresden freundschaftliche Beziehungen.

Sutton Verlag
Sutton Verlag

Von Beate Baum liegt im Sutton Verlag der Kriminalroman Auf SendungBESTELLEN, platziert in einer spannenden Phase der deutschen Zeitgeschichte in dem Milieu örtlicher Hörfunksender während der „Nachwendezeit“, in diesem Kriminalroman nämlich 1991 in Erfurt.

Wie hoch verschuldete Immobilien die Erben überfordern, wie die Jagd nach

Oetinger
Oetinger

dem Verbleib verschollener Kunstwerke das Leben beherrscht, wie potentielle Investoren ähnliche Notlagen ausnutzen könnten und der Gedanke, dass Brandstiftung wirtschaftliche Motive zugrundelägen, lesen Sie in Johannes Groschupf, Das Lächeln des PanthersBESTELLEN. Gerüchte, Ondits, Panikmachereien und Ähnliches (wie im Roman zu lesen) gehörten in diesem Kontext zum unverzichtbaren „Sand-in-die-Augen-streuen“ Ablenkungs-Modul. „Das Lächeln des Panthers“ lesen Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene. Das fiktive „Hotel Marabu“ wurde von dem Berliner Hotel Bogota (Berlin, Schlüterstrasse 45/Kurfürstendamm) – seit 2013 dauerhaft geschlossen – inspiriert.

BUECHER-LOGBUCH.DE
BUECHER-LOGBUCH.DE

©Kyriaki Marati buecher-logbuch.de