ABENTEUER POETRY.
„Regentonnenvariationen“

Von Regentonnen, KOALAS und ephemeren Variationen.
Der zeitgemäße Abschied von der Prosa
vollzieht sich
auf leichten Wogen
in leisen Tönen
zu Hause bei den Regentonnen
im Garten in Gierschgestalt
unterwegs auf Eukalyptusbäumen
auf Bergen und an Seen
im Norden und gen Süden
halb versunken in der
Fernbetrachtung
der Lichter mit
den Schatten.
Tröpfchenweise füllt sich
die Regentonne mit
Impressionen aus
Lebensvariationen.

Für Jan Wagner.

REGENTONNENVARIATIONEN vereint den Humor im Ernst oder den Ernst im Humor, wie herum bleibt dem lesenden Betrachter vorbehalten.

REGENTONNENVARIATIONEN ist das lyrische Kunststück der ephemeren Ernsthaftigkeit.

Für junge Leser ab 18 Jahren und für alle, die das Bedürfnis verspüren auf andere Gedanken zu kommen, schaffen Jan Wagners lyrische Kreationen das Kunststück der ephemeren Ernsthaftigkeit und motivieren angehende Lyriker zum Gedichte schreiben. auf den Spuren von Tram…

©Kyriaki Marati Buecher-Logbuch

AUSZEICHNUNG 2015

Jan Wagner wurde mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2015 für seinen Gedichtband Regentonnenvariationen ausgezeichnet.

Bibliographie

Jan Wagner, Regentonnenvariationen, Hanser Berlin im Carl Hanser Verlag, August 2014
Hanser Berlin

Jan Wagner, RegentonnenvariationenBESTELLEN, ©2014 Hanser Verlag, 97 Seiten, €15,90, ISBN: 978-3-446-24646-1

Lesen Sie auch:

  • Christian Morgenstern, Kindergedichte und Galgenlieder, ausgewählt und illustriert von Lisbeth Zwerger, NordSüd Verlag Zürich 2014
    NordSüd Verlag
    Illustrationen
    Lisbeth Zwerger

    Christian Morgenstern, Kindergedichte und Galgenlieder NordSüd

    Steven Camden, Press Play, Ravensburger

    Ravensburger Verlag
    Ravensburger Verlag

     

  • Sharon Creech, Der beste Hund der Welt, S. Fischer

    Sharon Creech, Der beste Hund der Welt deutsche Ausgabe S. Fischer Verlag 2003
    by Sharon Creech
    deutsche Ausgabe Fischer Verlage
    Illustrationen von Rotraut Susanne Berner

     

  • Ava Dellaira, Love Letters to the Dead, cbt

    Ava Dellaira, Love Letters to the Dead, cbt Verlag/Verlagsgruppe Random House München 2015
    Copyright Ava Dellaira
    deutsche Ausgabe cbt Verlag/Random House
    Umschlagillustration
    Mädchen: Ilya Bushuyev/istock
    Himmel: John Lund/gettyimages

     

  • Jon Fosse, Morgen und Abend, Rowohlt

    Jon Fosse, Morgen und Abend, Rowohlt Verlag Reinbek bei Hamburg 2012
    Copyright Rowohlt Verlag

     

  • Franz Kafka, Josefine die Sängerin oder das Volk der Mäuse, S. Fischer 

    herausgegeben von Roger Hermes Fischer Taschenbuch Verlag
    herausgegeben von Roger Hermes Fischer Taschenbuch Verlag
  • Navid Kermani, Grosse Liebe, Hanser

    KermaniGrosseLiebeHanser978-3-446-24474-0-Grosses-Cover-398x648
    ©Hanser Literatur Verlage


  • Karen Köhler, Wir haben Raketen geangelt, Hanser

    Karen Köhler, Wir haben Raketen geangelt, Erzählungen, Hanser Literaturverlage August 2014
    RAURISER LITERATURPREIS 2015 Hanser Literaturverlage Umschlag Karen Köhler

     

  • E. Lockhart, Solange wir lügen, Ravensburger

    Ravensburger
    Ravensburger

     

  • Veronique Olmi, Das Glück, wie es hätte sein können, Kunstmann

    Véronique Olmi, Das Glück, wie es hätte sein können, Verlag Antje Kunstmann München 2014
    Verlag Antje Kunstmann plainpicture, shutterstock/Marcel Jancovic


  • Eric-Emmanuel Schmitt, Die Liebenden des Place d´Arezzo, S. Fischer

    S. Fischer Verlage
    S. Fischer Verlage
  • Jürgen Teipel, Ich weiß nicht, DuMont

    Jürgen Teipel, Ich weiss nicht, DuMont Buchverlag Köln
    DuMont Buchverlag
    Umschlagbild
    gettyimages/Stone/Hans Neleman


  • Jeff Vandermeer, Auslöschung, Antje Kunstmann, was bedeuten würde, Sprache und Poesie zu verlieren

    Jeff Vandermeer, Auslöschung, Antje Kunstmann Verlag 2014
    Antje Kunstmann Verlag

    und

    • Jeffrey Yang, YennecottBESTELLEN übersetzt von Beatrice Faßbender, Berenberg

      Berenberg
      Berenberg

      das Gedicht beginnt: Yennecott nannten die Corchaug diesen Ort. Jeffrey Yang, Dichter, Übersetzer aus dem Chinesischen und Lektor in den Verlagen New Directions und NYRB Classics, dichtet seine Reise in die Anfänge der Vereinigten Staaten mit Ausgangspunkt diesen von den Corchaug benannten Ort östlich von New York auf Long Island.

 

„STADTRANDBILDER AUS PALERMO…“
„Mamas wunderbares Herz. Geschichten aus Palermo“

Nino Vetri, Mamas wunderbares Herz Geschichten aus Palermo, edition.fotoTAPETA Berlin 2015
edition.fotoTAPETA

Sommer. Am Stadtrand von Palermo, dort wo Lärm, Geschäftigkeit, Infrastruktur und Baumaschinen noch weit entfernt sind, liegt die Neubausiedlung Michelangelo. Eine Familie zieht von der Stadtwohnung in die eigenen vier Wände, die noch keine Wände sind. Fundament und Pfeiler warten auf die Neuankömmlinge, die nicht alleine sind, denn auch andere Familien kommen in diese Siedlung der unvollendeten Häuser; wo sie ein wenig von der Zukunft träumen können, vom Leben wie es sein wird hinter Wänden, Fenstern, Türen, während sie entblößt ihren Tag verbringen. Es wird vom Alltag in der Siedlung erzählt, zwischen Ruinen aus anderen Epochen, Zeitzeugen einer bewegten Vergangenheit, auf der täglichen Suche nach Abenteuern, die im Kopf entstehen, die durch gemeinsame Strassenspiele den Höhepunkt erreichen und die Zeit vergessen lassen, von früh bis spät, immer wieder aufregend, immer wieder auf den Sprung in die Welt der Fantasie, wo sie sich Ideen holen für neue Rollenspiele, dort wo die Zeit Geduld hat und Eltern in Sorge eine Weile vergessen sind. Abends als der strenge Vater bestrafen will, beginnt das Kind zu fabulieren über gewonnene Straßenschlachten, geschlagene Feinde, endlose Abenteuer, fantastische Gefahren von früh bis spät, bis ihm die Puste ausgeht und er nicht mehr weiter weiß. Seine Geschichten füllen die Distanz zwischen Vater und Sohn, sie arbeiten daran, die Kluft zwischen Sorge im Nachher und Glück im Jetzt zu überbrücken, das was Eltern und Kinder trennt, das was sie zusammenschweißt. Die Strenge hält inne, lauscht, erkennt die Einbildungskraft, hört zu, lässt sich erweichen, meistens. Und eines Tages bekommt der junge Abenteurer, der so spannende Geschichten erzählen kann, liebevoll seinen Kosenamen, den Namen eines unvergesslichen Charakters aus tausendundeinen Geschichten. Als der Junge älter wird, holt die Stadt das stille Viertel seiner Kindheit ein, sie verleibt es sich ein. Auf seiner nächsten Zwischenstation kommt er dem Stadtzentrum näher, dort wo die Bewohner Nummern aus dem Strafgesetzbuch tragen wie Tattoos auf der Haut; wie auf Banner groß geschrieben schreit ihre Vergangenheit und Gegenwart zum Himmel in einem Viertel mitten in der Stadt und doch am Rande der Gesellschaft. Die letzte Wanderung gleicht einem (Alb)traum durch zwielichtige Orte und enge Gassen an der Seite eines Freundes in der Rolle eines Boten, der seinen Auftrag vergisst, auf der Suche nach Mythen, die erfunden sind; am Ende des Tunnels wartet unausweichlich das Ende des Traums gleich Wirklichkeit und der Anfang der Geschichten, die endlos weiter erzählt werden…

BUECHER-LOGBUCH-FAZIT

Nino Vetri erzählt von den verborgenen Abenteuern des Alltags am Stadtrand Palermos aus der Sicht eines Kindes auf seiner mal geraden mal ungeraden Bahn durch das Leben, wie es lebt und wie es geniesst, wie es täuscht und sich verändert, wie es schmerzt und sich verirrt, wie der Funke seiner Geschichten auf den Alltag rüberspringt, das harte Leben an der Peripherie einer Stadt und eines Kontinents in seiner unvermittelten Absurdität und Ferne auffängt und dabei nicht verlernt zu hoffen, denn im Unvollendeten versteckt sich das Versprechen der Unendlichkeit.

Und hinter dem blauen Einband der edition.fotoTAPETA versteckt sich eine nahe ferne Welt, die von Herzen und Rosen erzählt…©BUECHER-LOGBUCH

Bibliographie

Nino Vetri, Mamas wunderbares Herz Geschichten aus Palermo, Aus dem Italienischen von Andreas Rostek, ©edition.fotoTAPETA 2015, 120 Seiten, €14,80, ISBN: 978-3-940524-34-8 

Kriminalroman PALERMO

Santo Piazzese, Das Doppelleben des M. Laurent.

Thriller:

The Keys to the Street.
Filme:
Der Pate.
Blood Work.

Lesen Sie auch:

Der blaue Stuhl***,

Carlsen Originalverlag ecole de loisirs
Carlsen
Originalverlag
ecole de loisirs

***ein solches Buch aus dem wirtschaftlichen Verkehr zu ziehen war ein Glücksgriff. Denn eine aufgeweckte charismatische Ergotherapeutin hat ein Theaterstück daraus gemacht, mit ihren Schützlingen: sie haben aus dem Buch Inspiration geholt und ein unvergessliches Erlebnis für sich und für die wenigen Zuschauer geschaffen.

Mad Dog Boogie

Antje Kunstmann Verlag
Antje Kunstmann Verlag

David Almond, Der Junge, der mit den Piranhas schwamm

David Almond, Der Junge, der mit den Piranhas schwamm, Ravensburger Buchverlag 2014
Ravensburger Buchverlag

David Grossmann, Kommt ein Pferd in die Bar

Hanser
Hanser

Elke Heidenreich, Erika

Elke Heidenreich, Erika, illustriert von Alexandra Rügler, Collection Büchergilde 2015
Collection Büchergilde
Adventskalenderbuch und Buchgeschenk empfohlen von buecher-logbuch.de

Lasst mich da raus

María Sonia Cristoff, Lasst mich da raus, Berenberg Verlag 2015
Berenberg Verlag

Per Petterson, Pferde stehlen

Per Petterson Pferde stehlen Carl Hanser Verlag 2006
Fischer Taschenbuch Copyright Hanser Verlage

Empfohlenes Reiseziel:

Venedig.

ACHTUNG DIAMANTEN!
DURCH DAS FERNGLAS GELESEN.
DURCH DIE WELLEN GEJAZZT:
„DER SCHREI, DER STELLVERTRETER
UND EIN AMORALISCHER AUFSTIEG.“
„Der Circle“.

Dave Eggers, Der Circle, Verlag Kiepenheuer & Witsch Köln 2014
Verlag Kiepenheuer und Witsch BUECHER-LOGBUCH-TOPLIST 2015

Nachtrag:

Der Circle ist die Geschichte einer Zeitschrift und einer grossen Liebe. Ein dystopischer Roman ist „The Circle“ nicht, es ist ein Roman, der zeitversetzte Perspektiven verwendet, wie Schichten in einem „Kalten Hund“, eine süsse zeitaufwendige Leckerei, das Nord und Süd verbindet.

Thriller:

Raymond Khoury, Sanctuary.

Krimi in Englisch:

Barbara Nadel, A Passion for Killing.

Eric Larsson, The Devil in the White City.

Empfohlene Serie:

Die Strassen von San Francisco¹.

Empfohlener Thriller:

Dan Brown, The Lost Symbol.

Empfohlene Filme:

„Manche mögen es heiss“.

„Mrs. Doubtfire“.

¹San Francisco ist eine Stadt, die Sie zu Fuß erkunden sollten. Ihre „portugallische“ Hügelligkeit wird ihren Appetit anregen. Dort habe ich unweit der Fisherman´s Wharf die besten Bagels gegessen.

Wenn Sie aber dann das Buch von Karen Levine Hana´s Suitcase A True Story gelesen haben, werden Sie wissen welcher Circle gemeint, es ist ein Kreis der Zuversicht, Solidarität und des Trosts in schweren Zeiten, von Mensch zu Mensch; umsomehr finde ich es sehr traurig und es macht mich wütend, wenn Menschen heute verleugnen, dass es den Holocaust gegeben hat, die überall in Europa sich wieder stärker wähnen als noch nie in den letzten siebzig Jahren, die nicht mehr wissen, wer Hana Brady war, die den Holocaust und seine vielen Toten verleugnen, bagatellisieren, mitlaufen, indem sie darüber schweigen, hoffentlich keine Schulbehörden, Bürger(inn)en mit Migrantenherkunft, Beamten, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern, Priester, Kirchenbehörden, Politiker, Personen des öffentlichen Lebens, Journalisten, Schauspieler, Sänger, Anwälte, Richter, Leute, die in Deutschland, Europa und der Welt leben, die immer wieder schweigen, weil Schweigen bequem ist, weil Schweigen keine Verantwortung bedeutet, weil andere Themen aktueller geworden sind im Rad um Informationen, Profit und keine Zeit für die Vergangenheit, die Netzwerke zu ihren Zwecken instrumentalisieren und es auch noch dürfen – schämt Euch alle – auch Sie, die Hanas Case respektlos in eine Schublade als Cold Case hineingeworfen haben, Bloggerinnen keine Antwort geben, die das Buch auf ihrem Blog besprechen möchten, wie mich zum Beispiel, und so auch dafür Teil der Verantwortung tragen, die Machinerie des Populismus in Gang gesetzt zu haben. Aus diesen Gründen ist meine nächste Buchbesprechung auch ohne Covergenehmigung von Albert Whitman & Company – soll mir doch egal sein, ob Ihre Buchverlag-Bürokratie irgendwann mal in Gang kommt:

Ravensburger
Ravensburger

Karen Levine, Hana´s Suitcase (Hanas Koffer in Deutsch bei Ravensburger auch mit Schulmaterialien erhältlich). Bestellung über BUCHHANDLUNGEN

Hana´s Suitcase empfehle ich ausdrücklich deutschen und weltweiten Schulbehörden, Schulklassen, Theaterprojekten, Bildungszentren und Museen so wie allen Einrichtungen, die Kinder darüber aufklären wollen, wie es denn damals tatsächlich war, vor siebzig Jahren im nationalsozialistischen Deutschland und welche Auswirkungen diese industriell bis ins letzte Detail vollbrachte Todeskampagne mit ihren krakenartigen Kollaborationsstrukturen auf ganz Europa und die anderen Kontinente hatte. Aufklären heisst die Wahrheit erzählen, wie die Kuratorin des Tokyo Holocaust Education Resource Center Fumiko Ishioka im März 2000 begann ihren kleinen Besucherinnen und Besuchern zu erzählen,  damit es nicht wieder passiert, weil die Zukunft unserer Kinder von der Auseinandersetzung mit der Vergangenheit abhängt.

Peter Bräunlein Karen Levine Hanas Koffer

Ravensburger
Ravensburger

Die Tage des Treffens in Telgte – wie von Günter Grass festgehalten – sind passé composé, soumissieren Sie im Weltall, wenn Sie unbedingt möchten!

Lesen Sie Hana´s Suitcase und teilen diese Buchempfehlung gerne weiter! Bestellung über BUCHHANDLUNGEN

Wenn Sie dann das Wiegenlied Summertime gehört haben, wenn es irgendwie nur geht von Anne Brown selber interpretiert, stehen Sie auf dem Schlauch und werfen alle Verschwörungstheorien dort wo sie sich am besten fühlen, nämlich in den Mülleimer, und denken höchstens drüber nach, was aus einem Lied dieses Formats geworden ist, nachdem es zigmal gecovert wurde.

Vergessen Sie trotzdem nicht die Man-in-the-Middle Variante – webtechnisch verstanden, übrigens auch der Titel eines souligen ABBA-Songs aus den siebziger Jahren.

Spotlighten Sie den Circle aus einem komplett anderen Blickwinkel und Sie bekommen einen ganz anderen Eindruck: der Arm des omnipräsenten Übernatürlichen ist weltweit spürbar, zu sehen, zu hören, zu fühlen und zu lesen. Die Verführung, von der die Rede ist, macht unterwürfig und macht aus Menschen Schlafwandlerinnen und Werkzeuge, die nicht mehr wissen, was sie tun. Und Alles beginnt mit einer Romeo und Julia Liebesgeschichte, die sich Inspiration an der Kastalischen Quelle Delphis sucht.

Der Circle ist der Prototyp des gar nicht so negativ gemeinten Porträts einer zusammengewürfelten nicht ausschließlich profitorientierten auf scheinbar leichten Füßen wandelnden Gemeinschaft, so wie Außenstehende sie betrachten, als eine Fremde in ihrer Mitte. Diese Gemeinschaft wird teils mystifiziert teils verschwiegen oft bleiben die Vorteile, die sie bereit hält, unbemerkt. Vor allem ist Der Circle eine ziemlich spannende Geschichte aus Kalifornien, einem Landstrich, der fast nur Sonne kennt, Regengötter fern hält, am unendlichen Pazifischen Ozean, einem Arbeitsplatz, der Freizeit vor der Tür mit herausragenden technischen Möglichkeiten bereit hält, wie eine Schatztruhe voller Bücher.

BUECHER-LOGBUCH-METAREZEPTIVES FAZIT

Ich betrachte es allerdings als effektiver statt wie weiter unten aus der sicherlich nicht minder gewichtigen gesellschaftlichen Perspektive besprochen sich um die persönlichen Beziehungen zu kümmern, die üblicherweise Produkte von Gerüchten, Mutmaßungen, Betrachtungen, Wahrnehmungen, persönlichen Animositäten, Zurückweisungen, Ressentiments, Vorurteilen, Fragmenten von Begegnungen, Bildern oder Mißverständnissen sind, intensiver die Umgebung zu betrachten, die Dave Eggers in „Der Circle“ beschreibt, die Gebäude, die Details, das nach Stil der Antike nachgebaute Ambiente, die autarke Gated Community in der reellen und in der virtuellen Welt, die Kommunikationsapparate sowie die Quadrokoptera-Verfolgung, die Webcams und Street Views, die Wassernähe aber vor allem das effiziente Ressourcenmanagement.

Es ergibt sich dann das Bild eines durchstrukturierten leistungsorientierten naturwissenschaftlichen akademisch geprägten wirtschaftlich orientierten Umfelds, das strengen physikalischen Diktaten unterliegt, Sex als Instrument von Lust betrachtet – siehe unter anderem Film „Cattaca“ – seinen Forschungen treu bleibt, weiter vertreibt und personelle Lücken vorausschauend in der Lage ist zu ersetzen.

Ich möchte meine Metarezeption mit einem Zitat von Hellmuth Karasek aus seiner ehemaligen Hamburger Abendblatt Samstagskolumne schließen: „Dave Eggers Roman Der Circle ist ein sehr kluges Buch“.#BUECHER-LOGBUCHDE

Bibliographie

Dave Eggers, DER CIRCLE, Aus dem Amerikanischen von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann, ©2014 Verlag Kiepenheuer & Witsch, ISBN: 978-3-462-04675-5 Bestellung über BUCHHANDLUNGEN

Dazu auch:

Was man von einem
Multimilliardär nicht
hören möchte: 
Ich
konnte kein Taxi
finden, da habe ich
eine App entwickelt.

Von Über-Flexibilität über Selfies bis zum für immer veränderten Liebesmarkt des Online-Datings: Den Boom ständig neuer Technologien könnte nicht einmal ein neues Erdbeben stoppen,glauben viele Bewohner von Silicon Valley. Als einer von ihnen stürzt sich der langjährige Kalifornier Adrian Daub auf Start-Up-
Großraumbüros, Nerd-Kuppelshows und die verbindende
Funktion des »Dick Pics« – stets wissbegierig und ohne jeden Kulturpessimismus. 
Ein Essay, sprühend vor Beobachtungen und
Theorien für jene High-Tech-Welt, in der wir längst alle leben.

Adrian Daub lebt in San Francisco, lehrt Literaturwissenschaft an der Stanford-Universität und schreibt daneben Kritiken und Essays für zahlreiche Magazine und Zeitschriften. Zuletzt veröffentlichte er die Studien Four-Handed Monsters: Four-Hand Piano Playing and Nineteenth Century Culture sowie 
The James Bond Songs: Pop Anthems of Late Capitalism*, beide in der Oxford University Press.

*Die neomarxistische Definition des Spätkapitalismus 

Bibliographie
Adrian Daub
Pop UP Nation
Innenansichten aus dem Silicon Valley
Hanser Box
51 Seiten, 2,99 € [D/A]
ISBN 978-3-446-25376-6 Bestellung über BUCHHANDLUNGEN

Erschienen am 16. März

In Kalifornien und zwar in Menlo Park ereignet sich der von Milos Forman verfilmte Roman:

Rowohlt
Rowohlt

Ken Kesey, Einer flog über das Kuckucksnest. (Originaltitel: One Flew Over the Cuckoo’s Nest). Deutsch von Hans Hermann. 24. Auflage. Rowohlt. 

Die Inspiration zu Einer flog über das Kuckucksnest(engl.: One Flew Over The Cuckoo’s Nest)hatte Kesey 1959 bekommen, während er am Veterans Hospital im kalifornischen Menlo Park als Aushilfe in der Psychiatrieabteilung arbeitete.

1998 wurde in Menlo Park, in San Matteo County, die Firma Google gegründet.

Seit 2011 befindet sich der Hauptsitz von Facebook Inc. in Menlo Park (siehe Wikipedia).

Mehrere Romane beschäftigen sich mit dem Bereich medizinische Notfälle und weltweit operierende naturwissenschaftliche Interdependenzen, sie widmen ihre Aufmerksamkeit der naturwissenschaftlichen Forschung in jungfräulichen Gebieten und deren Erkenntnisse, zeigen Risiken und Nebenwirkungen auf in neuen Schreibnischen:

  • Ann Benson, Die siebte Geißel, Goldmann, Thema: Überträger auf uralten Funden in der westlichen Zivilisation bereits ausgerotteter Epidemien, Bestellung über BUCHHANDLUNGEN
  • Max Bronski, Mad Dog Boogie, Kunstmann
    Antje Kunstmann Verlag
    Antje Kunstmann Verlag

    (Neuerscheinung), Themen: Einnahme von suchtmachenden Substanzen, Halluzinationen, Gedächtnisverlust sowie Gedächtnisverzerrungen, Flashbacks, Verdrängungsmechanismen als Schutz vor der Auseinandersetzung mit dem unmittelbar tatsächlich aufgetretetenen Traumaerlebnissen, Erinnern, Therapiemöglichkeiten, sechziger Jahre, Bestellung über BUCHHANDLUNGEN

  • Steven Camden, Press Play, Ravensburger, Thema: Die Frau des Zeitreisenden, radioaktive Frequenzen, halluzinative Trips, Bestellung über BUCHHANDLUNGEN
    Ravensburger Verlag
    Ravensburger Verlag


  • Ullstein Buchverlage
    Ullstein Buchverlage

    Tom Cooper, Das zerstörte Leben des Wes Trench, Ullstein (Neuerscheinung), Thema: verseuchte Gewässer, tote Tiere bergen sowie entsorgen, Bestellung über BUCHHANDLUNGEN Ansteckungsgefahren, in verseuchten Gewässern baden gehen, unsichtbare auf der Basis persönlicher Abhängigkeiten gestrickte Korruption, Bestellung über BUCHHANDLUNGEN

  • Hoffmann und Campe
    Hoffmann und Campe

    Patricia Cornwell, Body Farm, Ein Kay-Scarpetta-Roman, Hoffmann und Campe, Themen: aus der forensisch anthropologischen Praxis, Trinkgenüsse in Restaurants, Pubs und Cafés hier der amerikanischen Ostküste, Meeresfrüchte-Verzehr, Hummerfang, Tankstellen-Instandhaltung, die Relevanz von Blutalkoholwerten als Beweismittel, Bestellung über BUCHHANDLUNGEN

  • Wagenbach
    Wagenbach

    Julia Deck, Winterdreieck, Wagenbach, der Verzehr von Tintenfischen, Gedächtnisverlust, Atemlosigkeit, Atembeschwerden, Erstickungstod, Ausgrenzung, Mobbing, Bestellung über BUCHHANDLUNGEN

  • Thea Dorn, Die
    Goldmann
    Goldmann

    Hirnkönigin, Goldmann, Thema: Schädel-Hirn-Trauma und Gedächtnisverlust, Schweigen als Schutzmechanismus, Bestellung über BUCHHANDLUNGEN

  • Umberto Eco, Der Name der Rose
  • dtv
    dtv

    Thema: Vergiftungen/Krankheiten/das Wissen um die medikamentöse Nutzung von Pflanzen gehen unter vor der Kulisse eines theoretisch ausgetragenen Konflikts in Kirchenkreisen im Mittelalter und den Taten einer manisch-depressiven Person, Bestellung über BUCHHANDLUNGEN

  • Kein und Aber
    Kein und Aber

    Rachel Elliott, Flüstern mit Megafon, Kein und Aber, Thema: der Verzehr von Dosenfisch, Kehlkopfentzündungen, Halluzinationen, verborgene Allianzen, die einen Außenstehenden von Anfang an ausschließen, Bestellung über BUCHHANDLUNGEN

  • David Frogier de
    Conbook Medien
    Conbook Medien

    Ponlevoy, Hanoi Hospital, Conbook Medien: rätselhafte Todesfälle und scheinbar an Demenz erkrankte junge Patienten verlassen das Gelände eines Krankenhauses, Arsen und Radio spielen in diesem Vietnam-Krimi eine Rolle, Bestellung über BUCHHANDLUNGEN

  • Karin Kaiser, Bangalore Masala, Conbook Medien GmbH 2014
    ©Conbook Medien

    Karin Kaiser, Bangalore Massala, Conbook Medien, Themen: Pestizideneinsatz in auf Sümpfen gebauten Gebieten, Naturschutz: in der heutigen globalisierten Welt würde ein Pflanzenschutzmittel herstellendes staatliches Unternehmen, das ein Unternehmen in einem anderen Land übernimmt, sicherlich den Vorschriften anpassen, doch wie sieht es aus mit Sprach- und Schnittstelleneinarbeitung in der Produktion und in der Personalschulung, Bestellung über BUCHHANDLUNGEN

  • Christine Lehmann, Allesfresser,
    Argument
    Argument

    Argument Verlag (Neuerscheinung), vegane Kost und Pflanzenpestizide, Vergiftung durch Korruption aus Gewohnheit und Korruption, Bestellung über BUCHHANDLUNGEN

  • John McNally, Infinity Drake Buch 1 Scarlattis Söhne, Loewe Verlag, Thema: Insekten als
    Loewe
    Loewe

    Kriegsinstrumente (Alter ab 14), die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit alttestamentarischen Versen; sogar Wenig-Leser lesen dieses dicke Buch gebannt, denn es hat diese seltene Mischung zwischen Abenteuer, Fantasie, Informationen aus der Welt der Naturwissenschaften, die aus dem Rahmen fallen und dramaturgisch aufbereitet sind begleitet von einer Geschichte über Freundschaft, Bestellung über BUCHHANDLUNGEN

  • Loewe
    Loewe

    John McNally, Infinity Drake Buch 2 Die Jagd in der verbotenen Stadt (Neuerscheinung), Loewe Verlag, Thema: Kohlenstoff/Kohlestoff-nanoröhren (Alter ab 14), die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit alttestamentarischen Versen; warum die Infinity Drake-Reihe Jugendliche ab 14, die ansonsten wenig lesen, fesselt und Langeweile vertreiben kann, lesen Sie oben, Bestellung über BUCHHANDLUNGEN

  • Malla Nunn, Tal des Schweigens, Argument Verlag 2015
    Argument Verlag

    Malla Nunn, Tal des Schweigens, Argument Verlag, Thema: Tod durch Injektion durch eine Giftsspritze beziehungsweise Einnahme vergifteter Substanzen, unter anderem durch Rückenmarkpunktionen, Bestellung über BUCHHANDLUNGEN

  • Rowohlt
    Rowohlt

    Petra Oelker, Die Nacht des Schierlings, Rowohlt, Thema: Apothekenwissen, Naturheilmittel, die unter anderem auch zeitalterbedingten Grenzen des Wissens um ihren Einsatz und den sachgemäßen Einsatz zum Zwecke der Heilung, Bestellung über BUCHHANDLUNGEN

  • Christoph Peters, Der Arm des Kraken, ein von mir ziemlich mißverstandenes Buch, Bestellung über BUCHHANDLUNGEN
  • Tim Pratt/Andy Deemer, StormGlass Angriff der Killerbienen, Aladin Verlag, Thema: Killerbienen, die es wirklich gibt – in Afrika, unerlaubte Transitwege, eingeschleuste Tiere in Boxen oder auf Schiffen, die an Transportgefäßen sich angehängt haben, Umgang mit solchen Tieren, die in unseren Breitengraden keine natürlichen Feinde haben; zusätzlich das Thema Impfungen und Impfpässe, bei den momentan zahlreichen Zugängen ein brandaktuelle Aufgabe; Bestellung über BUCHHANDLUNGEN
  • cbj
    cbj

    Kathy Reichs, Virals Tote können nicht mehr reden Band 1 sowie Bände 2 und 3, cbj, die forensische Anthropologin Kathy Reichs wechselt ins Jugendbuch und schickt die Nichte der berühmten Temperance Brennan auf die Jagd nach skrupellosen Wissenschaftlern, die an Tieren neue Substanzen ausprobieren, in ihrem Heimatort Charleston, South Carolina, und den davor vorgelagerten Inseln; Tori Brennan ist ausgestattet mit einem kompletten forensisch anthropologischen Set – ich bezweifle die Entscheidung der ansonsten so gescheiten Tante, ihrer noch minderjährigen Nichte dieses Set zu schenken, aber es gäbe ja dann auch gar keinen Jugendroman von Kathy Reichs – Tori Brennan ist sehr neugierig und besitzt reichlich Tatendrang, ein paar Jungs als Begleitung und einen Wolfshundwelpen als neues Mitglied. Das Thema des ersten Bandes „Tote können nicht mehr reden“ sind unter anderem Kontakt mit nicht geimpften Tieren/Umgang mit Wildtieren, chemische Vergiftungen und ihre Nebenwirkungen, Halluzinationen, Spätfolgen und mögliche Antidota, und der unheimliche Einzug einer Übernatürlichkeit, die in Reichs bisher nüchternen Büchern bis dahin nicht vorhanden war, Bestellung über BUCHHANDLUNGEN

  • James Rollins, Amazonia, Blanvalet, halluzinogene Substanzen aus Amazonas-Pflanzen, medizinische Nutzung von Amazonas-Pflanzen, Naturheilkunde/Risiken und Nebenwirkungen und nach dem ersten Drittel sagenhaft übernatürlich für meinen Geschmack, Bestellung über BUCHHANDLUNGEN
  • Tulipan
    Tulipan

    Andreas Schlüter, City Crime Blutspur in Berlin, Tulipan Verlag, Thema: seltene Käfer, Echsen und Fledermäuse in der Großstadt/in urbanen Gebieten, Immobilienkorruption und die Notwendigkeit der entscheidenden Instanz, Bauernopfer darzubieten wie auf einem antiken Altar, sowie den Widerstand der Kontrahentenseite unlautere Mittel mit dem Ziel die Aufrechterhaltung des autonom künstlich erzeugten Status Quo einzusetzen, Bestellung über BUCHHANDLUNGEN

  • Javier Sebastian, Thallium, Wagenbach Verlag, Thema: Pilzvergiftungen/medizinische Engpässe in Notfällen oder in Ländern ohne moderne Antidota und ohne das lebensrettende Know-How, ein Unwissen, das manchen Wissenden als Waffe dient zur Beseitigung unliebsam gewordener Gegner, Bestellung über BUCHHANDLUNGEN
  • Fischer
    Fischer

    Yrsa Sigurdardóttir, Die eisblaue Spur, Fischer Verlage, rätselhafte Funde auf dem Eis Grönlands, Migräne und Gelenkschmerzen, begrenzte Ressourcen oder die Unerreichbarkeit selbiger, Schweigen einer abgekapselten mehr oder weniger autarken Community, Ausgrenzung und Mobbing, Bestellung über BUCHHANDLUNGEN

  • Avtar Singh, Nekropolis,
    Avtar Singh, Nekropolis, Unionsverlag 2015
    Avtar Singh
    Unionsverlag

    Unionsverlag, Thema: Einschlafmittel, Nebenwirkungen von Injektionen, Krankheitsüberträger auf alten Gemäuern, Instandsetzung alter oder baufälliger Häuser, ein Thema nicht nur in Indien, sondern in vielen anderen Ländern, wo das Baumaterial, das Know-How um die Instandsetzung oder das Geld knapp ist, Bestellung über BUCHHANDLUNGEN

  • Antje Kunstmann
    Antje Kunstmann

    Louise Welsh, V5N6 Tödliches Fieber, Kunstmann Verlag (Neuerscheinung), rätselhafte tödliche Schwitzfieberanfälle und unvorhersehbare neuro-psychologisch erklärbare Gewalttaten beschäftigen die ermittelnde Persönlichkeit in diesem Thriller und zwingen sie dazu, Verhöre durchzuführen in einem scheinbar nach außen demokratischen System, Bestellung über BUCHHANDLUNGEN

Themen-Vorschlag: die Plastik-Kleinteile aus den Überraschungseiern eines weltweit agierenden Konzerns: welches Material wird benutzt, unter welchen Bedingungen wird das Rohmaterial hergestellt, welche Abhängigkeiten sind verborgen, inwiefern ist Schadensersatz anfechtbar, weil das Kleingeschriebene keiner liest oder eine Brille benötigt, die leider nicht zur Verfügung steht.

Über den Roman „Der Circle“

Der Roman beginnt mit einem Beginn. Die junge Protagonistin – Alter Anfang zwanzig – hat ihren ersten Arbeitstag beim Circle. Das junge aufstrebende Unternehmen, das Niederlassungen in allen Ländern unterhält, hat seinen Sitz in der fiktiven Stadt San Vincenzo. In seiner kurzen Lebenszeit ereilte dem Circle der Ruf des heiß begehrten Arbeitgebers weit und breit für junge Leute mit Ambitionen, hohem Leistungsanspruch und ZukunftsVisionen. Die junge Frau verdankt den Job ihrer damaligen Kommilitonin und Freundin, die schon seit Jahren beim Circle arbeitet und die Karriereskala in Nullkommanichts emporgeklommen ist…

Dave Eggers erzählt in seinem dystopischen Thriller „Der Circle“ den Lebenslauf der jungen aufstrebenden Mitarbeiterin eines jungen aufstrebenden Internetgiganten, bis sie sich von ihrer Vergangenheit lossagt, die Firma Familie wird, ihr Leben ein öffentliches Spektakel und sie eine „Stellvertreterin“ der Unternehmensziele und Kundenbedürfnisse…aber es muss nicht Google sein…es muss nicht Facebook sein…es kann durchaus ein Technologisches Institut sein oder eine weltweit agierende Ansehen genießende Organisation aus dem naturwissenschaftlichen Bereich.

Der Roman „DER CIRCLE“ thematisiert und hinterfragt:

  • den Aufstieg eines(r) Einzelgängers(in) und Mitläufers(in), der/die opportunistisch auf den Sprung in die Klique der Möchtegern-Allwissenden Ellenbogen und Hetzjagden auf Menschen einzusetzen weiß;
  • die Zerreißprobe eines weltweiten Dienstleisters am Beispiel der Kluft zwischen seinem Gründer und dessen Nachfolger; erster entwirft ein vielversprechendes Zukunftsmodell für eine sichere friedliche Welt und sieht sich mit dem Albtraum konfrontiert, den der mächtige Part amoralischer letzterer erschafft;
  • die Unternehmensnachfolgerschaft am Beispiel der jungen Stellvertreter(innen), die einander belauschen, bewachen, zurechtweisen, sich rasant wandeln wollen, sich mit einem gefährlichen Cocktail aus injizierter Angst, Aberglaube, Eitelkeiten und mythisch-mystischen Zutaten berauschen, während sie von transparent anmutender lichtdurchfluteter Architektur eingezäunt fleckenlose heroische Vergangenheiten sich herbeiwünschen und eine perfekte totalitäre Welt ohne Gegensätze anstreben;
  • die Auseinandersetzung reflektierter Leser mit der Roman-Hauptfigur unter dem Aspekt ihrer Beteiligung an Ausgrenzungs- und Verurteilungsmechanismen.©BUECHER-LOGBUCH 

Weitere Bücher, die sich um ähnliche Themen drehen, sind unter anderem:


Durfte der Vorgänger Papst Johannes XXIII. schweigen zur planmäßigen Ausrottung der europäischen Juden durch Hitlerdeutschland? Zu Auschwitz? Seit Rolf Hochhuth zum erstenmal diese Frage aufwarf, kam sie nie mehr zur Ruhe. Sein Drama, 1963 durch Erwin Piscator in Berlin uraufgeführt, wurde seither in über 25 Ländern gespielt.

Fischer
Fischer

Arthur Miller, Hexenjagd Bestellung über BUCHHANDLUNGEN

Neuerscheinung 2016:

Marilyn Monroe* Mythos und Muse blue notes Ebersbach und Simon

Ebersbach und Simon
Ebersbach und Simon

Marilyn Monroe [ˈmæɹɪlɪn mənˈɹoʊ] (* 1. Juni1926 in Los Angeles, Kalifornien, als Norma Jeane Mortenson, kirchlich registrierter Taufname Norma Jeane Baker; † 5. August1962 ebenda) war eine US-amerikanischeFilmschauspielerin und Sängerin, ein Fotomodell und eine Filmproduzentin. Sie wurde in den 1950er Jahren zum Weltstar, ist heute eine Filmikone und ein archetypischesSexsymbol des 20. Jahrhunderts.

Marilyn Monroe wuchs als Halbwaise bei Pflegeeltern und zeitweise in einem Waisenhaus auf. 1944 wurde sie als Fotomodell entdeckt und im Laufe ihres Lebens von den namhaftesten Fotografen ihrer Zeit abgelichtet.

Marilyn Monroe war das ungewollte Kind der Filmeditorin Gladys Pearl Baker, geborene Monroe (* 27. Mai 1902; † 11. März 1984).[7] Ihr Vater war vermutlich Charles Stanley Gifford, jedoch auch andere Verehrer von Gladys kommen in Frage.[8]

Marilyn Monroe kam am 1. Juni 1926 im General Hospital in Los Angeles als Norma Jeane Mortenson zur Welt. Als Vater ließ Gladys Edward Mortenson, einen Bäcker mit unbekannter Anschrift, eintragen. Bei der kirchlichen Taufe am 6. Dezember 1926 ließ Gladys’ Mutter Della Mae Monroe, geborene Hogan, den Namen Norma Jeane Baker eintragen, den Nachnamen von Gladys’ erstem Ehemann. Damit versuchte die Großmutter die Unehelichkeit des Kindes zu vertuschen.[7] In vielen Biografien wird Norma Jeanes zweiter Vorname ohne „e“ am Ende geschrieben.[10]

Am 19. Juni 1942, zweieinhalb Wochen nach ihrem sechzehnten Geburtstag, heiratete Norma Jeane ihren Jugendfreund und wurde so davor bewahrt, wieder in ein Waisenhaus oder zu Pflegeeltern zu müssen. Die gesetzlichen Bestimmungen in Bezug auf verheiratete Minderjährige zwangen sie jedoch, die University High School in West Los Angeles,[19] die sie seit kurzem besuchte, wieder zu verlassen. Ein Schulabschluss wurde ihr dadurch verwehrt.[20]

Am 29. Juni 1956 heirateten Monroe und der bekannte DramatikerArthur Miller. Für ihn konvertierte sie zum Judentum. Die beiden hatten sich 1951 während der Dreharbeiten zu dem Film As Young as You Feel durch Elia Kazan kennengelernt. Monroe sah in Miller einen Beschützer und Vaterersatz. Endlich hatte sie eine Familie, in der sie sich um Millers Kinder aus erster Ehe kümmern konnte. Beide waren glücklich, Millers Liebe vermittelte ihr Geborgenheit und Anerkennung. Auch wünschten sie sich gemeinsame Kinder. Monroe konnte sich vorstellen, für ihn nur noch Hausfrau zu sein.[39] Als Miller im Jahr 1957 als Sympathisant der Kommunisten diffamiert wurde, stand Monroe ihrem Ehemann diplomatisch zur Seite. Die Ehe wurde jedoch von drei Fehlgeburten überschattet, hervorgerufen durch Monroes Endometriose. Miller schrieb eigens für sie das Drehbuch zu dem Film Misfits – Nicht gesellschaftsfähig. Die problematischen Dreharbeiten markierten jedoch das Ende der Ehe. Miller verzweifelte an ihrem erheblichen Tablettenkonsum. Monroe wiederum hatte sein Tagebuch gelesen, worin er sie unter anderem als unberechenbare und hilflose Kindfrau beschrieb, für die er nur Mitleid empfinde.[36] Nach zahlreichen Ehestreitigkeiten ließ sich das Paar am 20. Januar 1961 ohne gegenseitige Ansprüche scheiden.

Marilyn Monroe betrachtete sich selbst als engagierte Schauspielerin. Sie hasste die Reduzierung ihrer Person auf das „dumme Blondchen”. Ab Mitte der 1950er-Jahre bemühte sie sich um ernsthaftere Rollen.[40] Aufgrund ihres Images hatte sie Probleme mit dem Altern. Während ihrer letzten sieben Lebensjahre war sie ständig in ärztlicher und psychoanalytischer Behandlung. Die Scheidung von Arthur Miller nach dem Ende der Dreharbeiten zu Misfits und der Tod Clark Gables verschlimmerten ihr Leiden.[41] Im Jahr 1962 sah sie ihren Psychoanalytiker zweimal täglich. Ihre Manische Depression und die daraus resultierenden Selbstzweifel versuchte sie gegen Ende ihres Lebens vermehrt mit Psychopharmaka zu bekämpfen, auch trank sie zu viel Alkohol. In Fachkreisen gilt Marilyn Monroe heute als Opfer der Psychoanalyse.[42]

Grab von Marilyn Monroe auf dem Westwood Village Memorial Park Cemetery in Los Angeles
Gemeinfrei

Monroe starb in der Nacht vom 4. auf den 5. August 1962 im Alter von 36 Jahren in ihrem Bett in der 12305 Fifth Helena Drive, Brentwood, Los Angeles. Die Todesursache wurde durch eine richterlich angeordnete Autopsie am 5. August 1962 festgestellt. Laut Obduktionsberichten des Pathologen Thomas Noguchi war die Todesursache eine Überdosis des BarbituratsNembutal[36] in Verbindung mit dem SchlafmittelChloralhydrat. Die Obduktion der Leiche ergab, dass die Tote eine dem Alter entsprechend gesunde Frau war. In ihrer Sterbeurkunde steht „wahrscheinlich Suizid“. Möglich ist auch eine unbeabsichtigte Überdosierung. Auch vielfach geäußerte Mordtheorien kursieren seitdem.

*Meine Meinung: Marilyn Monroe wurde reduziert auf die eine Rolle, die des Sexsymbols für die Massen. Das gesellschaftlich labile und technologisch fortschreitende 20. Jahrhundert erwies sich als das patriarchalische Ungetüm, das es immer war, welches aus seinen Fehlern und Verbrechen aber auch gar nichts gelernt hat; eine aussergewöhnliche Erscheinung wie Marilyn Monroe ging daran zu Grunde, vor allem weil sie in der Kindheit keine Zuwendung und Liebe erfuhr.

NOMINIERUNG

DER CIRCLE ist nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis der JUGENDJURY 2015. DJLP ALTERSEMPFEHLUNG AB 13 JAHRE.

Die DJLP-Altersempfehlung ab 13 jahre ist realistischer denn je. Kinder unter 13 eröffnen Konten in sozialen Netzwerken mit gefälschten Daten und erzählen von sich oder über andere. Das hat absolut gar nichts mit „Mangel an persönlicher Integrität“ zu tun, wie der Facebookchef in einem Interview betonte, denn Heranwachsende können noch gar nicht wissen, was persönliche Integrität bedeutet, sie nehmen sich die Erwachsenen oder die Mehrheit der Gleichaltrigen als Vorbild.

„Der Cirle“ entwirft das Horrorszenario einer unmittelbar bevorstehenden Diktatur der Informationen ohne Ausstiegsrezept, einen aus persönlichen Verstrickungen um seine eigene Achse verzahnt mit seinen multiplen althergebrachten Abhängigkeiten sich rotierenden Zirkel; der Roman trieft vor Pessimismus, nachdem der Autor seine Protagonistin im guten alten Überwachungsstil gründlich „geröngt“ hat und lässt seriösen B2B-Vertragsabschlüssen absolut keinen Platz; dass eventuellen Partnern lediglich Brotkrümel-Gimmicks der Sorte „tausendaugen-schauen-dich-an-und-informieren-dich-besser-als-wikipedia-es-jemals-kann-und-produktinformationen-finden-woanders-statt-von-franzen-bis-tucholsky-bei-rotation-ist-alles-vertreten-was-literarisch-rang-und-namen-hat“ geschenkt werden, ist laut jahrzehntealter rotierender Circle-Etikette kniggekonform. Das Buecher-LogbuchDE und seine Adminin, derer unangefochtenes Recht es ist, ihre Privatsphäre zu schützen, indem sie sich eine Alias-Persönlichkeit aufbaut – siehe auch Jaron Lanier „Wem gehört die Zukunft?“-, hofft sehr, dass die Inhalte von „Der Circle“ nur fiktiv sind und sich nicht auf eine reelle lebende Person beziehen, denn ansonsten bestünde die Eventualität einer Verletzung von Persönlichkeitsrechten…das sind in vereinfachter Form die gesellschaftlichen Aspekte der Interdependenzen wissenschaftlicher Kreise, wie sie von Außen manchmal begriffen werden.

WEITERE BÜCHER MIT GESELLSCHAFTLICHEN SCHWERPUNKTEN ZUM THEMA „VERNETZUNG  JUGENDLICHER“

*aktuell vergriffen.

WEITERE BÜCHER ZUM THEMA „PSYCHISCHE ABHÄNGIGKEIT UND VERSCHWÖRUNGSIDEOLOGIEN“

Lesen Sie auch:

und das Gemälde

Der Schrei* von Edvard Munch:

Der Schrei (norwegisch Skrik, deutsch zum Teil auch Geschrei) ist der jeweilige Titel von vier Gemälden des norwegischen Malers Edvard Munch mit weitgehend identischem Motiv, die zwischen 1893 und 1910 entstanden. Der Schrei gilt neben Leonardo da Vincis Mona Lisa und Vincent van Goghs Variationen der Sonnenblumen als eines der bekanntesten Gemälde weltweit sowie als expressionistisches Meisterwerk.

*Eine Edvard Munch Ausstellung gastierte in der Hamburger Kunsthalle in den neunziger Jahren des 20. Jahrhunderts.

*Der Schrei ist der auf der Leinwand festgehaltene Ausdruck einer Verzweiflung durch Einsamkeit, die einen gefangen hält.

Diesen Buchtipp und seine „Satellitenbeiträge“ schrieb Kyriaki Marati, Kontakt, Web: buecher-logbuch.de.

Veröffentlicht in:

BUECHER-LOGBUCH.DE
BUECHER-LOGBUCH.DE

 

„DEMENZ IN DER FAMILIE.“
„Als Opapi das Denken vergaß“

Uticha Marmon, Als Opapi das Denken vergaß, Magellan Verlag Bamberg 2015
Magellan Verlag

Ein Tag wie jeder andere für Mia und ihre Familie, aber dann stöbert sie in ihrem Erinnerungskoffer und findet den klitzekleinen Unterschied, der vieles anders machen wird: ihr Urgroßvater Abendroth, der Opapi aus Lindau am Bodensee zieht nach Hamburg, wo die Urenkelin zu Hause ist. Ganze 88 Jahre alt beginnt der ältere Herr nun langsam seine Gedanken abzustellen und nicht wieder abzuholen, wo er sie liegen lässt. Opapi geht auf Reisen ins Vergessen-Land immer öfter und sein Weg zurück ins Heute-Land wird mit jedem Tag ein wenig länger, denn er verschwindet im Nebel der Erinnerungen aus der Zeit davor, danach, im Irgendwann. Doch Mia lässt nicht locker…

Sie will dem Vergessen ein Bein stellen; sie geht mit Opapi spazieren in der Zeit der Kindheit, sammelt seine liebsten Geschichten, die sich in Fotos verstecken, teilt seine Erinnerungen an Stimmen, Töne, Gefühle, Augenblicke, entdeckt das Elternhaus am Seehafen, das schwarze Pinselstriche übermalten, sie grübelt über den geheimnisvollen Jungen, der immer nur dann auftaucht, wenn Opapi nicht da ist. Wie Mia einfühlsam das Vergessen überlistet und ihrem Urgroßvater hilft, den Lichtschalter in seinem Kopf zu finden, immer wieder, immer öfter zurückzufinden, erzählt die Geschichte „Als Opapi das Denken vergaß“.
Eine gute Geschichte hält all die Erinnerungen fest, die Leute, die einem etwas bedeuten, ihr auf dem Weg gegeben haben, ein bisschen wie ein Fundbüro. In ihr findet sich all das Schöne, das in einem steckt und geduldig wartet, wieder entdeckt zu werden. Sie gibt den Wörtern gegen Heimweh ein Dach über dem Kopf, reserviert ein Zimmer nur für schöne Erinnerungen, sie baut die Brücke in die Gegenwart.

BUECHER-LOGBUCH-FAZIT

[expand title=“Open“ swaptitle=“Close“]

„Als Opapi das Denken vergaß“ ist das Fundbüro, das für Kinder ab 9 reserviert ist: wo Erinnerungen Schätze sein dürfen und Kindheit neben lustigen auch andere Momente erlebt. Wie eine Tasse heisser Kakao, wie Lesezuckerl® (Magellan) in guten wie in schlechten Tagen.©BUECHER-LOGBUCH

[/expand]

Bibliographie

[expand title=“Open“ swaptitle=“Close“]

Uticha Marmon, Als Opapi das Denken vergaß, ©2014 Magellan Verlag Bamberg, 160 Seiten, €13,95, ISBN 978-3-7348-4004-3 Ab 9 Jahren [/expand]

THEMA DEMENZ

Erwachsene lesen auch:

[expand title=“Open“ swaptitle=“Close“]

Für Kinder und Erwachsene, die den Film verpasst haben sollten:

[expand title=“Open“ swaptitle=“Close“]

Honig im Kopf“ [/expand]

Listen to Professor Alan Thompson and Professor John Hardy on the BBC Radio 4 Today Programme (2:43:00).

 

 

 

„DIE UHR LESEN.“
KINDERBUCH.
„Anton hat Zeit Aber keine Ahnung warum!“

Meike Haberstock, Anton hat Zeit aber keine Ahnung warum, Verlag Friedrich Oetinger 2015
Verlag Friedrich Oetinger

Diese Buchbesprechung hat viele Wörter und braucht Geduld und eure Zeit. Diese zu lesen dauert ungefähr so lange wie zweimal 84 Stufen hoch- und wieder hinunter zu steigen, vielleicht ein kleines Bisschen länger oder vielleicht ein kleines Bisschen weniger. Oder es dauert so lange wie die Mama oder den Papa oder die Oma oder den Opa das erste Kapitel des Kinderbuchs „Anton hat Zeit, aber keine Ahnung warum!“ vorlesen zu lassen.

Anton ist sechs und wohnt mit seiner Mama in einem Haus mit vielen Stufen ohne Lift. Anton hat jede Menge Zeit, seine Mama und ein paar andere Erwachsene leider nicht. Wenig Zeit bringt jede Menge Streit und schlechte Laune. Tagein tagaus gehen die beiden rauf und runter, zählen die Stufen, singen Lieder, erzählen sich was. Aber manchmal schweigen sie sich an. An solchen Tagen hat Mama überhaupt keine Zeit, sie schimpft mit Anton, und ihm geht es erst dann wieder gut, wenn seine Mama wieder freundlich ist. Anton kann die Uhr nicht lesen, er versteht einfach nicht, warum er diese Zeit hat, die seine Mama so launisch und seinen Kugelfisch im Bauch so groß macht. Wenig Zeit bedeutet leider jede Menge Streit und schlechte Laune. Aber in diesem Buch gibt es auch die Zeit, wo Anton mit seinen Freunden eine Höhle baut, eine Beerdigung organisiert, spielt, malt, es gibt die Zeit, wo er nicht schweigen muss, weil es sich so gehört. Und es gibt auch die Zeit mit seinem Opa, der Spaß versteht, sich Zeit nimmt und Anton hilft zu begreifen, warum viele Erwachsene meinen, zu viel in zu wenig Zeit erledigen zu müssen, und warum es trotz allem wichtig ist, die Uhr zu lesen.

BUECHER-LOGBUCH-FAZIT

Das Buch erklärt altersgerecht, wie lange Lesen und viele anderen Dinge dauern, dass es immer unterschiedlich lang dauern kann, ohne auf die Uhr zu schauen und dass man viel Geduld braucht bei so viel Zeit. 14.000 Wörter und 100+7 Seiten später haben Schulanfänger drei Dinge gleichzeitig geschafft: ein ganzes Buch selber gelesen (!), das Geheimnis der Zeit geknackt und jede Menge Geduld gehabt.©BUECHER-LOGBUCH 

Bibliographie

Meike Haberstock, Anton hat Zeit, aber keine Ahnung warum!, ©2015 Verlag Friedrich Oetinger, €12,99, ISBN: 978-3-7891-3729-7 Altersempfehlung: ab 6 Jahren

Lest auch:

Jolanda ahoi! Großer Zeh ins kalte Wasser,

Als Opapi das Denken vergaß,

Das magische Zaubertandem.