Jesse Kellerman

DER AUTOR JESSE KELLERMAN

GEBURTSORT

Jesse Oren Kellerman, ist geboren im September 1978, in Los Angeles, Kalifornien.

 

FAMILIE

Jesse Kellerman ist das älteste Kind und einziger Sohn des Autorenehepaares Jonathan und Faye Kellerman. Jesse Kellerman ist ebenso wie seine Eltern und Geschwister orthodox lebender Jude. Er ist seit Juni 2003 mit seiner Frau Gabriella Sarah verheiratet und sie leben mit ihren gemeinsamen Kindern in Berkeley, Kalifornien.

 

STUDIUM

Er studierte Psychologie an der Harvard University und Drehbuchschreiben an der Brandeis University. Er schloss als Master of Fine Arts ab.

 

BERUF

Eine Zeit lang spielte er als Lead Gitarrist für die L.A. Indie Rock Band „Don´t Shoot the Dog“.

WERKE

Jesse Kellerman ist Autor von Kriminalromanen und Drehbüchern. Er verfasste im Laufe der Zeit „Sunstroke“ (2006). „Trouble“ (deutscher Titel: Todeslust, 2007). „The Genius“ (2008). „The Executor“ (2010). „Potboiler“ (2012). „I´ll Catch You“ (2012).

Vater und Sohn Autoren Duo

Sein erstes Werk war das Kinderbuch „Daddy, daddy, can you touch the sky?“. Er schrieb es gemeinsam mit seinem Vater Jonathan. Das Buch erschien anschließend 1994.

Die neu entstandene Tradition setzte sich darauffolgend fort.

Die Kriminalromane „The Golem of Hollywood“ (2014) und „The Golem of Paris“ (2015) stammen aus der Zusammenarbeit von Jonathan und Jesse Kellerman. Zusammen mit seinem Vater schrieb er ebenfalls „Crime Scene“ (2017). „A Measure of Darkness“ (2018). „Half Moon Bay“ (2020). Es folgt „The Burning“ (2021).

 

DREHBÜCHER

Jesse Kellerman hat ebenfalls „Things Beyond Our Control“ geschrieben.

 

THEMEN GERICHTSMEDIZIN

In A Measure of Darkness konzentriert er sich auf den Ermittlercharakter Clay Edison aus dem Büro der Gerichtsmedizin. Gleichzeitig gewahren die Autoren einen Einblick in die Arbeit dieser Disziplin.

Zugleich hat die Buchfigur des Psychologen Alex Delaware, der aus den Werken Jonathan Kellermans bekannt ist, einen kurzen Auftritt in „A Measure of Darkness“.

 

AUSZEICHNUNGEN

Sein Drehbuch „Things Beyond Our Control“ bekam den „Princess Grace Award for Playwriting“ (2003).

„Potboiler“ wurde nominiert für den „Edgar Award for Best Novel“.

„The Genius“ wurde mit dem „Grand Prix des Lectrices de Elle“ ausgezeichnet (2010).