Art of Montmartre | Der Verdacht fällt auf den Maler

Logo BLOG Buecher-Logbuch UNVERKÄUFLICH

Henri Toulouse-Lautrec in der Montmartre

malte das Montmartre Milieu im späten 19. Jahrhundert. Er war Augenzeuge und kritisches Auge zugleich. Seine porträtierenden Gemälde grenzen an Karikaturen. Es ist für die Nachwelt weniger bedeutsam zu erfahren, dass er körperlich behindert war, sondern was er festgehalten hat und seine Beweggründe. Auch Kopfzerbrechen gehört zur Analyse eines Werks inklusive der Gedanken über die Person des Urhebers.

Toulouse-Lautrec meets Francisco Goya

Goya war Auftragsmaler. Seine schwarzen Bilder weichen von komplimettierenden Erinnerungsstücken. Sie sind eine Begegnung mit den Gegensätzen, die ein Mensch seine eigenen nennt auch in der Berührung mit anderen.

Schreibe uns Deinen Beitrag!

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Du erhälst keine Werbung von uns! Bitte respektiere die Meinung und Sicht eines anderen. (Erforderliche Felder sind mit einem * markiert)