Tatmotiv Eifersucht | Jo Nesbo Krimistories

Logo BLOG Buecher-Logbuch UNVERKÄUFLICH

CRIME ODER AUSGEBURT DER FANTASIE?

Der Athener Ermittler Nikos Balli, Spezialist für das Mordmotiv Eifersucht, ist seit dem Verlust seiner großen Liebe traumatisiert. Auf der ägäischen Insel Kalymnos soll er einen Vermissten finden. Sein Name ist Julian und es gibt ihn im Doppelpack. Julians Zwillingsbruder Franz und Julian waren in dieselbe Frau verliebt. Helena. Sie ist Tochter eines Gastwirts der Insel. Nachdem sie sich ihretwegen gestritten haben, hat man Julian nicht mehr gesehen. Sein Handtuch wurde am Strand gefunden. Ist vielleicht der junge Mann beim morgendlichen Schwimmen ertrunken?

 

ZWEI MÄNNER EINE FRAU

Balli ermittelt und findet immer mehr Hinweise, dass Franz seinen Bruder ermordet hat. Aber dann wird Julian gefunden. Er ist gefesselt und entkräftet in einer Höhle. Wo ist jedoch Franz? Der Polizist muss sein Gespür einsetzen, um den erbitterten Streit der Zwillinge um Helena aufhalten zu können. Dabei kommt er nicht daran vorbei, sich mit seiner eigenen schmerzvollen Erfahrung auseinanderzusetzen.

 

AUCH FÜR EINSTEIGER

Jo Nesbø und sein Ermittler Harry Hole sind Krimifans ein Begriff. Nichtsdestotrotz haben hier auch Einsteiger in das Krimigenre eine Möglichkeit Kurzgeschichten zu erleben. Sieben Storys drehen sich um die Psychologie einer Tat und das Motiv Eifersucht. Zusätzlich wird die Ermittlerfigur mit ihren hellen und dunklen Seiten so wie ihr Vorgänger Harry Hole eine besondere Rolle spielen.

 

TATORT IM KRIMI UND ZIEL FÜR TOURISTEN

KALYMNOS

Der Tatort ist Kalymnos in der südlichen Ägäis. Die Insel gehört zur Inselgruppe des Dodekanes, dessen bekanntere Urlaubsziele Rhodos und Kos sind. Die kürzeste Entfernung zur Bodrum Halbinsel beträgt im Osten etwa 17km. Im 19. Und 20. Jahrhundert war die Schwammtaucherei und die Verarbeitung der Schwämme der Hauptwirtschaftsfaktor der Insel. Der Rückgang der Produktion und der Einnahmen lag an einem laut Berichten ungeklärten Massensterben, kleinere Exemplare sowie die Überfischung. Städtepartnerschaften unterhält Kalymnos mit dem australischen Darwin (seit 1982) und dem französischen Arles (seit 2004). Kalymnos hat sich seit den 2000er als weltbekanntes Touristenziel für Extremsport etabliert. Sportkletterer:innen nutzen die Klettergebiete um den im Westen der Insel gelegenen Ort Massouri.

 

KATEGORIEN

Autor:innen auf Kiki´s Krimiseiten

Krimiseiten

Psycho

Tatort

Schreibe uns Deinen Beitrag!

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Du erhälst keine Werbung von uns! Bitte respektiere die Meinung und Sicht eines anderen. (Erforderliche Felder sind mit einem * markiert)