The Burnt House | Faye Kellerman

Logo BLOG Buecher-Logbuch UNVERKÄUFLICH

Der Holokaust ist der Holokaust.

Er ist eine Erinnerung, ja. Eine wichtige, sehr wichtig sogar. Nicht nur für die Nachkommen. Aber vor allem für sie. Ihn mit einer Katastrophe zu vergleichen, ist wie ihn verharmlosen. Über Jiddisch für Anfänger und Fortgeschrittene werden wir auf dieser meiner Seite später reden oder gar nicht, weil ich auch andere Pläne habe, die Sephardim betreffen und andere Strömungen des Judentums.

Geld verdienen am Holokaust. Ja, ich folge nur großen Vorbildern.

1. Das verbrannte Haus:
Ein Flugzeug mit 47 Passagieren stürzt auf ein Haus in Los Angeles. Eine Liste der Passagiere wird erstellt und eine Liste der Bewohner des Hauses folgt. Es wird eine Person vermisst, so entwickelt sich eine Suche nach den Ursachen des Absturzes einerseits und eine Fahndung nach der Frau, die bei der betroffenen Fluggesellschaft arbeitet und seit dem Morgen der Katastrophe vermisst wird.
2. Das Treppenhaus:
Ein verbranntes Treppenhaus ist ein gesperrter Zugang, während ein Lift in bestimmten Notfällen nicht benutzt werden darf.
3. Übersetzung:
Das Buch ist sehr spannend, ich würde es eher für wissenschaftliche Zwecke übersetzen, weil es sich Assoziationen bedient, die reell sind und bisher der einzige Kriminalroman in meinem Besitz ist, daß Silicon Valley in San Jose erwähnt(2006-2007). Es geht nicht darum, Silicon Valley neu einzubauen in Bücher, sondern, die schon mehr als ein Jahrzehnt vorhandenen zu lesen.
4. Faye Kellerman:
Faye Kellerman ist nicht nur erfolgreiche Schriftstellerin, sondern auch Zahnärztin, Musikerin und Gitarrenbauerin. Sie lebt zusammen mit ihren drei Kindern und ihrem Mann, dem Psychologen und Bestsellerautor Jonathan Kellerman, in Los Angeles und New York. Jesse Kellerman ist Fayes und Jonathans Sohn und Bestsellerautor. Aktuell pendeln sie zwischen Kalifornien und Israel.
5. Traumreiseziel:
Santa Fe, New Mexiko
San Jose, Kalifornien.
6. Prioritäten der polizeilichen Ermittlungen ist:
die Öffentlichkeit, die Angst vor Terror verspürt, besänftigen, und die Aufklärungsarbeit, aus den Funden
im Tatort die korrekten Schlüsse zu ziehen.
Ein skelettierter Körper ist zwischen Flugzeugteilen und Hausschutt gefunden worden; die Identität ist zunächst nicht ermittelbar.
Es stellt sich heraus, dass die Leiche weiblich ist und dass sie nicht unter den Passagieren war, die mögliche Annahme ist,
dass sie in diesem Haus gewohnt hat vor langer Zeit.
Hinzukommt, dass eine Stewardess der Airline vermisst wird und nach den Ermittlungen und Zeugenaussagen ist sie nicht auf dem
Unfallflug gewesen.
Die Identität der Leiche festzustellen ist mit modernen Computerscans möglich, vom Zeitpunkt der Erscheinung des Buchs bis heute
also nach ungefähr zwölf Jahren gibt es sicherlich neue Wege, der Transport vom Fundort zum Labor ist stattdessen viel schwieriger
wegen der Fragilität der Knochen und des Schädels in Verbindung mit ihrem Alter.
Der Wagen der vermissten Stewardess gibt neben anderen Spuren, den entscheidenden Hinweis, dass ein Verbrechen im Auto verübt worden
ist, den die Täter und Mittäter versucht haben zu vertuschen.

6 Jahre später und immer noch ein Thema. Mehr werde ich nicht auf diesem Blog erzählen. Jedenfalls nicht in Zusammenhang, sondern verdeckt, denn das kann ein Buch oder ein Skript werden und es kann Teil meiner Doktorarbeit sein.

Tatorte:

Los Angeles/Kalifornien/USA
Fresno/Kalifornien/USA
Burbank/Los Angeles County/Kalifornien/USA
Studio City/Los Angeles/Kalifornien/USA
Devonshire/San Carlos/Kalifornien/USA
Santa Fe/New Mexico/USA
San Jose/Kalifornien

Reiseführer:

sieh oben

7. Wirtschaft:

Tourismus, Gastronomie, Coffee Bean – Kaffeebohnen koscher, Silicon Valley, Bau/Architektur/Stadtentwicklung/Immobilien,
Digitalisierung, Ethno Trade, BMW, Autowerkstatt, Lebensversicherung, LAPD, Brandschutz, Brandstiftungsfeststellung.

8. Literaturhinweis: Faye Kellerman, The Burnt House, HarperCollins Publishers London 2007.

Schreibe uns Deinen Beitrag!

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Du erhälst keine Werbung von uns! Bitte respektiere die Meinung und Sicht eines anderen. (Erforderliche Felder sind mit einem * markiert)