Bones/Jonathan Kellerman

1. Das eine Glied an der Kette:
Bei einer Mordserie fällt ein Opfer auf, das keine Ähnlichkeiten mit den anderen Opfern aufweist. Diese Feststellung bringt den Stein ins Rollen.
2. Rote Sonne:
Statt Idylle ein Bild der Verwüstung, das auf den Leser zukommt.
3. Übersetzung:
Erstens sind Poes und Dickens Spuren deutlich; zweitens geht es nicht um Sex bei Sex in Gewalt sondern um Macht.
4. Jonathan Kellerman:
Der Autor, dessen Fachrichtung klinische Psychologie ist, vereint Fiktion mit Fachwissen unter anderem über aggressive Kinder. Mehr über ihn und seine Familie bei den anderen Titeln, die vorgestellt werden.
5. Traumreiseziel:
Los Angeles; Kalifornien.
6. Die Pianistin:
Tote Frauen, die Prostituierte waren; der Todeszeitpunkt liegt länger zurück. Nur eine Leiche passt nicht ins Schema.
Eine Musikerin, die vermisst war; eine klassische Pianistin, die für eine vermögende Familie gearbeitet hat.
Platziert am gleichen Ort vermutlich um die Ermittlungen zu verwirren. Bei allen fehlt die rechte Hand und sie liegen
Richtung Osten.

Kompliziert wird die Suche durch einen Eremiten, der sich Störungen des Marschlandes inklusive polizeilicher
Ermittlungen widersetzt. Als die Familie, für die das eine Mordopfer gearbeitet hat, vermisst wird, wird
nochmal das Naturschutzgebiet abgesucht.

Die Serie geht weiter, doch ohne sichtbare Parallelen zwischen den Fällen.
Das Motiv verbirgt sich hinter einer Vorliebe für Schmerzen, dem Hang zum Exhibitionismus gepaart mit
bizarren sexuellen Praktiken sowie wirtschaftlichen Beweggründen vermischt mit Rassismus.

„Bones“ ist älter als die gleichnamige TV-Serie über Kathy Reichs forensisch-anthropologische Fälle.
Das Duo der Ermittler ist der homosexuelle Polizist Milo Sturgis und der Psychologe Alex Delaware.
Im Abseitsbereich der menschlichen Psyche ist dieser Kriminalroman platziert.

Tatort: Los Angeles und Umgebung,
Marschland um L.A., Naturschutzgebiet

Dieser Thriller ist ein Spaziergang oder eine Spazierfahrt durch Los Angeles,
das aufgrund seiner Größe mit der Bahn oder mit dem Auto befahrbar wäre.
Ein Reiseführer gibt über die Sicherheit und Zugänglichkeit der Nachbarschaften Auskunft.
Aber es gibt auch Google und darüber informiert uns das Buch mehrmals.
Was ich ihm hoch anrechne ist, dass er kaum fiktive Örtlichkeiten genommen hat.

Info:
Die Romanfigur des Polizisten, der sich ein Sportauto der oberen Klasse als Mietauto leistet,
erhebt Zweifel über seine Finanzen; das gilt auch für die Figur der Anwältin, die sich zwei Sportwagen der oberen Klasse
als Single leistet. So waren die Dinge in L.A. in 1988 in der Fiktion. Manche Bücher brauchen keine Bilder, ihr in ihnen entworfenes Straßennetz spricht Bände. Kyriaki Marati-Sparr Buecher-Logbuch

Tatorte:

Channel Road
Century Plaza
Oxnard
Beverly Glen
Ventura
Oceanside
Butler Avenue
Crenshaw District
Breakthorn Wood
Pantages
Century Boulevard
La Cienega
Solana Beach
Alhambra
Culver Boulevard
Pico
Sepulveda
Silverlake
Apache Street
Sherman Oaks
Jefferson Boulevard
Lincoln Boulevard
Playa del Rey
Venice
Old Oak Road
Santa Monica Boulevard
Pacific Palisades
Indiana Avenue
La Costa Beach
Mandeville Canyon
Chinese Theater
La Costa Beach, Malibu
San Vincente

Brentwood
Wilmington Docks
Fallbrook
Jefferson
Canoga Park
San Diego
San Onofre
San Francisco
Ames/Iowa

Bilder
Reiseführer Los Angeles/San Francisco/Kalifornien
Reiseführer Iowa
Reiseführer Seattle

7. Wirtschaft:

Tourismus, Autohaus, Autowerkstatt, Chevrolet Camarro, Mercedes Maybach, Ferrari.

8. Literaturhinweis: Jonathan Kellerman, Bones, Headline Publishing Group New York Chatham London 2008.

Schreibe uns Deinen Beitrag!

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Du erhälst keine Werbung von uns! Bitte respektiere die Meinung und Sicht eines anderen. (Erforderliche Felder sind mit einem * markiert)