City of Bones/Michael Connelly

1. La Brea Tar Pits:
9.000 Jahre alt sind die Knochen des weiblichen Mordopfers, das im Jahr
1914 in den La Brea Asphaltgruben im Hancock Park in Los Angeles gefunden wurde und in „City of Bones“ eine Rolle spielen.
2. Das tote Kind im Wald:
Eine untiefe Grabstätte zwischen Blättern und Bäumen versteckt sich im Wald und wirft ihre langen Schatten auf den Fall in diesem Buch.
3. Übersetzung:
Text über die „La Brea Tar Pits“ miteinbeziehen.
4. Michael Connelly:
Erfahrung als Polizeireporter bei der „Los Angeles Times“; Autor der Kriminalromanserie um Harry Bosch; Wohnorte Los Angeles, Florida u.a.; Preisträger Edgar Award.
5. Traumreiseziel:
Los Angeles; Kalifornien.
6. Das Grab:
Der Hund eines Bewohners von Laurel Canyon, auf den Santa Monica Mountains, erschnüffelt
ein Grab. Der Polizeiermittler Harry Bosch unterhält sich mit dem Besitzer des Hundes und
untersucht den Fundort.
Er wird die sehr persönliche Geschichte eines zwölfjährigen Jungen,
der vor vielen Jahren verschwand, das Motiv und den Täter zusammenführen, während er in seinem Liebesleben
eine Krise erlebt.
Die Rekonstruktion läuft nicht unblutig ab und es zeigt sich, dass Menschen statt
der Namen sich eher an das, was andere Leute gemacht haben, erinnern, die sie früher gekannt haben.

Der Kriminalroman thematisiert Auseinandersetzungen innerhalb der Polizei anhand des LAPD und seiner Strukturen, die Erwartungshaltungen, Sympathien,
Antipathien, die Quoten, die über Sicherheit walten, Hierarchien und Qualitätsarbeit aufeinander knallen.
Die Leitung der Pathologie ist sehr Medien orientiert, was die Arbeit an den Tatorten stören kann,
wenn zu viele nicht aufeinander abgestimmte Aufnahmegeräte die Prozedur behindern; pikant ist auch, dass die Leiterin der Pathologie und der ermittelnde Beamte ein Verhältnis hatten, das nicht einvernehmlich zu Ende ging.
Bosch selber ignoriert
Vorschriften, in dem er auf eigener Faust ermittelt ohne seinen Partner einzuweihen. Bei der entscheidenden
Gegenüberstellung mit dem Hauptverdächtigen spielt er eine sekundäre Rolle, denn er betritt das Terrain, ein
heruntergekommenes Hotel, Zuflucht für Drogenabhängige und Obdachlose, erst nach Abschluss der Aktion.
Dass Aggressionen und Verletzungen unter Geschwistern in der Familie bleiben, weil das sorgeberechtigte
Elternteil nicht in der Lage ist, die Aggressionen zu kanalisieren, auch wegen der eigenen Schuld
das gewalttätige Kind missbraucht zu haben, ist das Tüpfelchen auf dem i.
Nach diesem Buch und seine Versetzung, die eine Beförderung sein soll, in eine andere Abteilung,
ist Bosch abreisefertig ohne seine Ermittlerkompetenzen ad acta legen und seine Akten anderen Händen überlassen zu wollen.

Info:
Der Status der Nachbarschaften kann sich nach vielen Jahren seit Verfassung dieses Kriminalromans geändert
haben. Was damals zum Beispiel „Miracle Mile“ war,
in der die Schwester des Opfers lebte, die
eine Schlüsselfigur für die Auflösung des Falls ist, kann heute eine „Upperclass-Nachbarschaft“ sein. Der
Countdown erfolgt im Hotel Usher, in diesem werden Zuständigkeiten überrollt und Zusammenarbeit bricht entzwei.

Tatorte:
Los Angeles
Sunset Boulevard
Mulholland
Hancock Park
Wilshire
La Brea
Hollywood Boulevard
San Fernando Valley
Cahuenga Pass

Lone Pine Sierra Nevada
Laurel Canyon

Bilder
Reiseführer

7. Wirtschaft:
Tourismus

8. Literaturhinweis: Michael Connelly, City of Bones, Orion Paperback London 2002.

Schreibe uns Deinen Beitrag!

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Du erhälst keine Werbung von uns! Bitte respektiere die Meinung und Sicht eines anderen. (Erforderliche Felder sind mit einem * markiert)