Compulsion/Jonathan Kellerman

1. Unabwendbarkeit:
Trieb oder Zwang, unwiderstehliche Nötigung, unumgängliche Pflichtübung, obligatorische Handlung.
2. Spuren:
In „Compulsion“ geht es um Spuren, die verschwinden, die gesucht, die rekonstruiert werden.
3. Übersetzung:
Am liebsten in Englisch wegen der Spannung, die deutsche Ausgabe braucht die Vita des Autors inklusive der Fachliteratur.
4. Jonathan Kellerman:
Klinischer Psychologe; Autor von Fachliteratur über Kinderpsychologie, Kriminalromanen, Kriminalromanen in Zusammenarbeit mit seiner Frau Faye und Kriminalromanen mit seinem Sohn Jesse; Preisträger der Goldwyn, Edgar und Anthony Award, Shamus Award Nominee; Wohnorte Kalifornien, New Mexiko, New York.
5. Traumreiseziel:
Los Angeles; New York.
6. Der Blutfleck:
Ein gestohlener Wagen wird seinem Besitzer anonym zurückgebracht. Das Auto trägt keine Schäden bis auf einen
winzigen Blutfleck. Kein Detail wie klein es auch ist übersehen lautet die Linie von Milo Sturgis und Alex Delaware, zu sehr
Absicht könnte hinter dieser Aktion stecken und sie schreit nach Aktion. Die Suche des auch privat befreundeten Duos führt sie von der etablierten Gesellschaft
der Stadt an ihre Peripherie, dort wo wenig Hoffnung überleben könnte, bis an New Yorks Polizeiarchiven, wo ein „Cold Case“ der entscheidende
Hinweis für die Auflösung des Falls sein kann.

Tatorte:

Los Angeles und Umgebung
New York

Reiseführer
Bilder

7. Wirtschaft:
Tourismus.
8. Literaturhinweis: Jonathan Kellerman, Compulsion, Penguin Books International London 2008.

Schreibe uns Deinen Beitrag!

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Du erhälst keine Werbung von uns! Bitte respektiere die Meinung und Sicht eines anderen. (Erforderliche Felder sind mit einem * markiert)