In Nomine Diaboli | M. Küble und H. Gerlach

1414

Während des Konstanzer Konzils ereignen sich mehrere Morde, die nicht nur die Kirchensammlung sensibel stören, sondern auch die Stimmung in der Stadt in den verschiedenen Zunften, deren Mitglieder aus den verschiedensten Gründen einströmen und die Besucherzahlen erhöhen.

 

Domenico Ghirlandaio

Das Bild von Domenico Ghirlandaio „Cappella tornabuoni, Annuncio dell´ angelo a san Zaccaria“ wurde verwendet.

 

Geschichte von Städten lesen

Jeder historisch interessierter Besucher wird das übersetzte Buch lesen und die Stadt mit anderen Augen sehen.

 

Duett

Das Autorenduett verbindet eine gemeinsame akademische Materie: Kunstgeschichte.

 

Traumreiseziel

Das Konzil dauerte vier Jahre in Konstanz und der Kriminalroman ist ein Guide durch den Bodensee.

 

Bäckereihandwerk

Im Herbst des ersten Jahres des Konstanzer Konzils gerät der zugereiste Bäckereigeselle Cunrat Wolgemut in eine Schlägerei, in Bedrängnis, weil seine Base sich mit ihm vermählen will, und in Verdacht, weil sein Freund Opfer eines Serientäters wird. Nur mit den gemeinsamen Anstrengungen  zweier Bäcker und eines Humanisten wird Licht in das Dunkel der Taten gebracht.

Das Bäckereihandwerk braucht neues Blut und diese Lücke wird in dem Kriminalroman sichtbar.

 

Literaturhinweis

M. Küble/H. Gerlach, In Nomine Diaboli, Gmeiner Verlag Meßkirch 2013.

2 Comments
  • I have to thank you for the efforts you have put in penning this website. Im hoping to see the same high-grade content by you in the future as well. In truth, your creative writing abilities has motivated me to get my own website now 😉

    • Thank you for commenting on my site. All the best with your efforts building a website. My experience shows there may be technical issues, depends on how skilled one is in solving them. Anyway it is worth it and it is fun.;)

Schreibe uns Deinen Beitrag!

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Du erhälst keine Werbung von uns! Bitte respektiere die Meinung und Sicht eines anderen. (Erforderliche Felder sind mit einem * markiert)