Zum Greifen nah Wallace Stroby

LITERATURANGABE:

Autor: Wallace Stroby
Verlag: Pendragon Verlag
Übersetzung: Günter Butkus
Erschienen: Stapnhorst 2020
Umfang: ./.
Preis: € (de)
ISBN: 978-3-86532-674-4

BUCHCOVER

Zum Greifen nah ist Werbung für Waffen und ihre Vertriebe im Bild und im Text, in dem viele Marken aufgelistet werden. Die Digitalbotschaften auf dem Cover sind das i-Tüpfelchen. Das Tattoo ist nicht zu übersehen, hineinzuinterpretieren bei nicht komplettem Bild, ist der Situation angemessen nicht möglich gewesen. Schwarz Gelb oder Gelb Schwarz sind Signalfarben; sie sind Farben von Städten oder Ländern; sie sind Farben auf Fahnen religiöser Herkunft; sie gibt es oft bei Unternehmenslogos; und sie sind der Rahmen dieses Buchumschlags

ZIELGRUPPE

Hier erscheint Polizei am Rande oder wenn im Fokus wie durch den Buchcharakter Sara menschlich, ratlos, in Lebensgefahr, mit eingeschränkten Befugnissen, bis zum ohrenbetäubenden Moment eines Duells. Das Strafrecht wird überstrapaziert. Frauencharaktere sind omnipräsent in primärer und sekundärer Rolle. Zum Greifen nah ist ein Buch für Polizeiaspiranten, Polizisten und junge Erwachsene egal welchen Geschlechts. Die Leser dieses Buchs könnten durchaus auch mehr oder weniger latent gewaltbereite Jugendliche sein.

 

Kiki’s Rezension: Zum Greifen nah

EINLEITUNG

Identität ist weniger das Thema. Es geht um Vergeltung, Verbrechensjagd, Treue und Glauben, aber vor allem ist Geld das Motiv, dass die zentrale Buchfigur, Saras Kontrahenten Morgan seine Taten begehen lässt. Bei Sara ist es ein Gebäude von Glaubensgrundsätzen, die Lehren aus ihrer Polizeiausbildung und aus ihrer Erfahrung als Polizistin.

Kiki: Die Hochgeschwindigkeitsmaschine
Der Text dieses Kriminalromans ist ein Angriff gegen die Geschmacksnerven und den Gleichgewichtssinn, weil er Leser mit rasanten Sequenzen attackiert wie ein Bus oder ein Zug ohne Haltestellen, der mit Hochgeschwindigkeit fährt.

INHALTSANGABE

Die junge Polizistin Sara Cross steckt mitten in einem Dilemma. Sie wird nachts zu einem entfernten Highway gerufen und wird mit einem Toten konfrontiert, den ihr Kollege und Ex-Freund Billy erschossen hat. Billy behauptet, er habe die Tat aus Notwehr begangen, als der Mann während einer Verkehrskontrolle eine Waffe gezogen hat. Seine Beteuerungen sind glaubhaft, doch Saras Zweifeln wachsen. Der Tote hat kein Vorstrafenregister; dass er schwarz ist, ist Alltag, nicht nur als Opfer, sondern überhaupt. Sara ringt mit ihren Gefühlen. Nicht mal vor zwei Jahren hatte sie eine Beziehung zu Billy und jeder in der Polizeistation hat es gewusst. Die Situation verkompliziert sich, sobald die Witwe des Toten Druck macht und der Berufskiller Morgan Sara folgt. Ihre Suche nach der Wahrheit ist auch der Versuch ihr Kind und sich selbst zu schützen.

INHALTSANALYSE & CHARAKTERISIERUNG

Die Verblutung in NJ, New Jersey. Eine Gewaltarie mit Schauplatz New Jersey und dem naheliegenden Newark zieht wie eine Gewitterwolke über uns als verbalisierter Sturm. Viel ist los in der urbanen Polizeistation und jenseits der Stadtgrenzen. Gibt es dort Zuständigkeiten, die den Fall problematischer machen, als er ohnehin schon ist? Eine Schockstarre breitet sich aus und erreicht die Sprachebene. Beteiligte sind Motoren dieses Falls: Sara Cross, Billy, der tote Derek Willis, der ein Drogendealer gewesen sein soll, Simone James seine Freundin und Mutter seines Kindes, der krebskranke Killer Morgan, Sheriff Hammond, Werbung von Übernachtungsmöglichkeiten und Bekleidungsaccessoires wie Jack Daniels auf Ausschnitten täuscht nicht darüber hinweg, dass es hier um einen Polizeieinsatz handelt, der beinah übersieht, dass der Täter keinerlei Skrupel hat beim Jagen und Töten, ein Regen auffälligen Verhaltens und gestrandeter Emotionen, der sich früherer Literatur bedient und vor Klischees nicht Halt macht, fällt ununterbrochen auf die Lesenerven und macht adrenalinsüchtig. Gewaltfantasien sind Machtfantasien folgt ein großes Fragezeichen; wenn sie entgleisen, können sie großen Schaden anrichten. Mutterliebe und Ödipus-Syndrom stehen nebeneinander, Ressentiments gegen die Polizei tauchen auf, es ist Saras Welt in diesem Fall, der vor Trauer und Wut droht zu ersticken.
Ein Mord geschieht, der nächste folgt, der Täter ist von Anfang an bekannt. Es ist ein strafrechtlicher Fall. In der Sprache eines Berichts wird geschrieben: trocken, Tatsachen darstellend, nicht ohne Emotionen, es ist eine Gewaltserie mit viel Angst und nicht nur blauen Flecken.

Kiki: Ein Mord geschieht, der nächste folgt, der Täter ist von Anfang an bekannt. Es ist ein strafrechtlicher Fall. In der Sprache eines Berichts wird geschrieben: trocken, Tatsachen darstellend, nicht ohne Emotionen, es ist eine Gewaltserie mit viel Angst und nicht nur blauen Flecken.

FAZIT

Zum Greifen nah ist die Wahrheit, die die junge Polizistin Sara Cross sucht. Zum Greifen nah ist Sara Cross selber für sich und für den Killer. Zum Greifen nah ist der Killer, auf den Sara Jagd macht.
Atemlose Litanei von Wort und Untat lässt mich schließen, dass die Zustände in manch´ US- amerikanischen Gerichten eine Atmosphäre der Verzweiflung, die morbide Züge annimmt, herrscht, vorausgesetzt der Autor dieses Kriminalromans, der Erfahrung als Polizeireporter hat, Augenblicke aus seiner Laufbahn eingebaut hat. In diesen US-Gerichten sind eventuell die genannten Mac-10, Glock, Beretta und viele andere nicht genannten Waffen nur bei der Exekutive gestattet.

Schreibe uns Deinen Beitrag!

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Du erhälst keine Werbung von uns! Bitte respektiere die Meinung und Sicht eines anderen. (Erforderliche Felder sind mit einem * markiert)